| flug

KLM erweitert Streckennetz

Im Winterflugplan 2016 ergänzen zwei neue interkontinentale Reiseziele das KLM-Angebot: Miami (USA) und Colombo (Sri Lanka). 

Darüber hinaus bietet KLM einen täglichen Service nach Havanna (Kuba) an und führt im Winter die zusätzlichen Verbindungen nach Kuala Lumpur (Malaysia) weiter. Die Fluggesellschaft nahm kürzlich zwei neue interkontinentale Reiseziele in ihren Flugplan auf: Astana (Kasachstan) und Salt Lake City (USA).

Neu nach Miami und Colombo

Während der Wintersaison 2016/2017 fliegt KLM ab dem Flughafen Amsterdam-Schiphol dreimal wöchentlich nach Miami (Hin- und Rückflug, jeweils dienstags, donnerstags und sonntags). Die Flüge werden mit dem Airbus A330-200 betrieben, der 30 Plätze in der World Business Class sowie 213 Sitze in der Economy Class bietet.

Ebenfalls in der Wintersaison 2016/2017 fliegt KLM ab Amsterdam-Schiphol zweimal wöchentlich nach Colombo (Hinflug jeweils montags und freitags, Rückflug jeweils dienstags und samstags). Die Flüge werden mit dem neuesten Mitglied der KLM-Langstreckenflotte betrieben: der Boeing 787. Die Maschine verfügt über 30 Sitzplätze in der World Business Class, 48 Plätze in der Economy Comfort sowie 216 Sitze in der Economy Class.

Zusätzliche Flüge nach Havanna und Kuala Lumpur

Aufgrund der starken Nachfrage erhöht KLM auch die Flugfrequenz nach Kuba und Malaysia. Ab Ende Oktober 2016 fliegt KLM täglich in die kubanische Hauptstadt. Nach Kuala Lumpur nimmt KLM diesen Sommer aufgrund der stabilen Marktposition und einer starken Nachfrage wöchentlich drei zusätzliche Flüge auf.

Damit erhöht sich die Flugfrequenz in die malaysische Hauptstadt ab dem 20. Juni 2016 sowie während der Wintersaison von sieben auf zehn wöchentliche Flüge. KLM und Malaysia Airlines haben eine Codesharing-Vereinbarung zwischen Amsterdam und Kuala Lumpur. Durch diese Zusammenarbeit mit der malaysischen Fluggesellschaft bedient KLM ab Kuala Lumpur verschiedene Destinationen in Australien, Neuseeland und auf den malaysischen Inseln. Mit den Neuzugängen profitieren KLM-Kunden via Kuala Lumpur neu von insgesamt 15 Destinationen.

Verbindungen nach Astana und Salt Lake City

Die neue Amsterdam-Almaty-Astana-Route ist seit dem 3. Mai 2016 in Betrieb. Sie umfasst vier wöchentliche Rundflüge nach Almaty und Astana (jeweils dienstags, mittwochs, freitags und sonntags). Zwei davon führen von Amsterdam über Astana nach Almaty sowie am Dienstag und Freitag zurück nach Amsterdam. Zwei weitere fliegen ab Amsterdam über Almaty nach Astana und zurück nach Amsterdam (jeweils mittwochs und sonntags).

Seit dem 5. Mai 2016 fliegt KLM zweimal wöchentlich nach Salt Lake City – immer donnerstags und samstags. Ab dem 4. Juli 2016 wird die Flugfrequenz auf drei Flüge pro Woche erhöht– mit einem zusätzlichen Flug am Montag. Die neuen KLM-Flüge nach Salt Lake City ergänzen die bestehenden Flüge zwischen Salt Lake City und Amsterdam, die von Delta Air Lines betrieben werden, dem transatlantischen Joint Venture der Air France­KLM-Gruppe. Salt Lake City ist einer der fünf Delta-Hubs. Dank der Codesharing-Vereinbarung mit Delta kann KLM ab Salt Lake City nun Verbindungen in mehr als 50 nordamerikanische Destinationen anbieten. (red)


  air france-klm, klm, klm royal dutch airlines, amsterdam, schiphol, amsterdam-schiphol, miami, colombo, sri lanka, astana, kasachstan, kuba, havanna, kuala lumpur, codeshare, codeshare abkommen, delta, delta airlines, malaysia airlines, salt lake city


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.