| news | hotel» destination

Accor vor Kauf eines weiteren Hotels in Wien

Der französische Hotelkonzern Accor will von Ivesco ein Portfolio von sechs Mercure- und Novotel-Hotels in Den Haag, Rom, Hannover, München und Wien kaufen. 

Am 23. Dezember hat Accor das 152 Mio. EUR schwere Erwerbsvorhaben bei der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet. Um welches Hotel es sich in Wien handelt, ist vorerst nicht bekannt gegeben worden. Da der Deal noch nicht durch sei und Vertraulichkeit vereinbart worden sei, könnten Details derzeit nicht genannt werden, hieß es bei Accor in Deutschland auf APA-Anfrage.

Der Accor-Konzern hat in Wien schon mehrere Hotels, unter anderem das Sofitel am Donaukanal und das Mercure Vienna First in der Innenstadt sowie mehrere ibis-Hotels. Die Franzosen haben Anfang Dezember den Kauf von drei Hotelportfolios in Europa für insgesamt 284 Mio. EUR bekannt gegeben. Die sechs Häuser, die Invesco abstößt, wurden bisher in Mietverträgen betrieben.

Eine Woche später kündigte Accor eine Milliardenübernahme in Kanada an: Der Konzern zahlt für das Unternehmen FRHI mit den Marken Fairmont, Raffles and Swissotel 768 Mio. EUR in bar und gibt weiters 46,7 Mio. neue Aktien aus. (APA/red)


  accor, wien, hotelkauf, accor hotels, accor österreich, ivesco, fairmont, raffles, swissotel


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.