| news | destination

Blaguss-Konsortium kauft Donauturm

Die UniCredit Bank Austria AG gibt bekannt, dass am 14. Dezember 2015 der Kaufvertrag für den Donauturm mit der Blaguss Gruppe und dessen strategischen Partnern - Mag. Guntram Fessler/Smile Group, Mag. Gilbert Leeb und Mag. Matthias Kamp - unterzeichnet wurde. 

Aufgrund der verstärkten Konzentration auf das Banken-Kerngeschäft habe die Bank Austria beschlossen, ihre Beteiligung am Wiener Donauturm zu verkaufen und sich aus dem touristischen Betrieb zurückzuziehen.

Bei der Auswahl der Interessenten sei großer Wert auf die Seriosität der Bieter und auf ein nachvollziehbares Konzept für die Immobilie gelegt worden, das auch mit den Erwartungen der Stadt Wien in Einklang gebracht werden könne, so die Bank in einer Aussendung.

Donauturm bleibt Öffentlichkeit erhalten
„Gemeinsam mit unseren strategischen Partnern ist es gelungen, ein Konzept vorzulegen, das die touristische Weiterentwicklung dieses Wiener Wahrzeichens nachhaltig garantiert, Arbeitsplätze sichert und einen Innovationsschub auslösen wird!“, freut sich Mag. (FH) Paul Blaguss bei der Vertragsunterzeichnung.

Der Donauturm wurde am 16. April 1964 anlässlich der Internationalen Gartenschau im Donaupark eröffnet. Seitdem befand sich der Wiener Donauturm mehrheitlich im Besitz der Bank Austria Gruppe. Das 252m hohe Wahrzeichen der Stadt Wien zieht jährlich rund 400.000 Besucher an und zählt somit zu einem der attraktivsten Tourismusziele in Wien. (red)


  bank austria, blaguss, blaguss gruppe, investoren, donauturm, wien, österreich


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.