| schiff» destination

AIDAbella geht 2017 ganzjährig nach China

Mit AIDAbella wird AIDA Cruisesab Frühjahr 2017, erstmals ganzjährig ein Schiff in China stationieren und Kreuzfahrten ab Shanghai für den chinesischen Markt anbieten. 

„AIDA wäre heute nicht so erfolgreich, wenn wir in den 20 Jahren seit der Indienststellung unseres ersten Neubaus nicht immer wieder Neuland betreten hätten. Nun gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt und exportieren mit AIDAbella unser erfolgreiches Konzept - Made in Germany - nach China, dem wachstumsstärksten Kreuzfahrtmarkt der Welt. Mit unserem Lifestyle-orientierten und innovativen Produkt werden wir dem aufstrebenden chinesischen Urlaubsmarkt weitere wichtige Impulse geben und ganz neue Gästegruppen begeistern", sagte AIDA Präsident Felix Eichhorn.

AIDA wird sein - bisher auf den deutschsprachigen Gast ausgerichtetes - Angebot an Bord von AIDAbella auf die Ansprüche des chinesischen Marktes ausrichten. Der Kern des Produktes, wofür AIDA stehe, werde aber erhalten bleiben. Die Reederei habe sich sehr genau angesehen, was der asiatische Gast mit Deutschland verbinde. Welche Premiumprodukte er bevorzuge, so Eichhorn weiter.

Das 252 Meter lange und 32,2 Meter breite Kreuzfahrtschiff AIDAbella verfügt über 1.025 Kabinen, davon 457 Balkonkabinen & Suiten, und wurde 2008 in Dienst gestellt. Während eines Werftaufenthaltes Anfang 2017 wird das Schiff auf seinen Einsatz in Asien vorbereitet. (red)


  aida, aida cruises, aidabella, china, shanghai, kreuzfahrt, kreuzfahrten


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.