| destination» vertrieb

USA News Ticker

Zurück aus der Sommerpause, hat unsere USA-Expertin Janin Nachtweh die wichtigsten Neuigkeiten aus „dem Land der unbegrenzten Urlaubsmöglichkeiten“ für Sie zusammengefasst.

New York City

Broadway Inbound, der Spezialist im Gruppengeschäft und Weiterverkauf von (Show-)Tickets, bietet ab sofort für diese Saison auch FIT Tickets für die Spiele der beiden New Yorker Major League Baseball-Mannschaften New York Yankees und New York Mets an. In Österreich sind die Karten u.a. über www.groundline.at buchbar. Weiterführende Informationen zum Portfolio des US-Anbieters finden sich unter www.broadwayinbound.com

Orlando, Florida

Reiseprofis aufgepasst: Visit Orlando bedankt sich einmal mehr bei allen Mitarbeitern der Reisebranche und ruft die Wochen zwischen dem 15. August und dem 30. September zur „Travel Industry Deal Season“ aus. In diesem Zeitraum gewähren zahlreiche Top-Attraktionen und Hotels Tourismusprofis für ihren Privaturlaub in Orlando exklusive Rabatte bis zu 50% . Eine komplette Liste aller Angebote finden sich online unter VisitOrlando.com/hospitality. Zusätzlich sorgt Visit Orlando’s Magical Dining Month vom 25. August bis 30. September für satte Ersparnisse. Denn dann locken wieder über 75 Restaurants der Stadt mit einem Spezialpreis von lediglich 33 USD für ein 3-Gang-Menü. Das Angebot des Magical Dining Monats gilt übrigens auch für alle übrigen Touristen. Details unter OrlandoMagicalDining.com.

Miami, Florida

Unter dem Titel „Miami Spice Month“ lädt auch Miami vom 1. August bis 30. September seine Gäste zum Schlemmen auf höchstem Niveau aber zum kleinen Preis ein. So können Genießer in rund 150 ganz unterschiedlichen Restaurants der Metropole jeweils dreigängige Menüs verkosten und dabei kräftig sparen. Das Lunch-Menü kostet pauschal 23 USD (etwa 17 EUR), beim Dinner fallen 39 USD (circa 30 EUR) an. Weitere Informationen zum „Miami Spice Restaurant Month“ sowie eine aktuelle Liste aller teilnehmenden Restaurants finden Interessierte unter www.iLoveMiamiSpice.com.

St. Petersburg/Clearwater, Florida

Hätte Floridas Westen mit traumhaften Stränden, erstklassigen Hotels und Sonnenschein rund ums Jahr nicht schon genug zu bieten, setzt ein dichtgespickter Eventkalender der Region St. Petersburg/Clearwater noch das Sahnehäubchen auf. Mit dabei das Gecko Fest (Gulfport, 30. August), die Bright House Clearwater Super Boat National Championship (Clearwater, 26. bis 28. September) und der Clearwater Jazz Holiday (St. Petersburg, 16. bis 19. Oktober), ebenso wie die legendären Dundin Scottish Highland Games (Dunedin, jährlich Anfang April), oder die St. Pete Pride Parade (St. Petersburg, immer Ende Juni). www.visitstpeteclearwater.com.

SeaWorld Orlando, Florida

Die Nutzer von TripAdvisor haben Discovery Cove, SeaWorlds exklusives Tagesresort in Orlando, neuerlich zum besten Freizeitpark weltweit erklärt. Während eines Aufenthalts in dem tropischen All-Inclusive-Paradies genießen Urlauber die Gelegenheit mit Delfinen, Stachelrochen und Tausenden Fischen zu schwimmen, zu spielen und unweit der großen Themenparks, umgeben von üppiger Vegetation, vollends zu entspannen. Im Eintrittspreis (ab 229 USD für Erwachsene) enthalten sind der Parkplatz, der unbegrenzte Zugang zu allen Schwimm- und Schnorchelbereichen, eine Dolphin-Swim-Session, das Frühstücksbuffet, Mittagessen, Snacks und Getränke sowie die Nutzung von Schnorchelausrüstung, Schwimmweste/Neopren-Anzug, Handtüchern und Sonnencreme. www.SeaWorldParksandEntertainment.com

Washington DC

Mit der Eröffnung der ersten Teilstrecke der „Silver Line“ am Samstag, den 26. Juli 2014, werden dem Metrosystem der Metropolregion Washington DC fünf neue Stationen im Norden Virginias hinzugefügt. Vom Bahnhof McLean geht es dann über Tysons Corner, Greensboro und Spring Hill nach Wiehle-Reston East, und somit an den Ortsrand der Stadt Reston in der Nähe des Washington Dulles International Airport. In einer zweiten Bauphase, die bis 2018 abgeschlossen werden soll, verbindet die „Silver Line“ dann das Zentrum der US-Hauptstadt direkt mit dem rund 45 Kilometer entfernten Großflughafen. Bis es soweit ist, verbindet ein neuer Shuttle-Service den Airport mit der Metrostation „Wiehle-Reston East“. Neben attraktiven Preisen sprechen eine geräumige Gepäckaufbewahrung, kostenfreies WLAN, sowie eine hohe Verbindungsfrequenzen für die „Silver Line Express Busse“. Pro Strecke kostet ein Bus-Ticket 5 USD pro Person. Das Bus-Ticket kann auch mit dem Metro-Tarif kombiniert werden. Reisende fahren dann von jeder Metrostation aus bis zum Flughafen und umgekehrt für maximal 11 USD pro Person. Vollständige Informationen zum neuen Shuttle-Service stehen unter www.flydulles.com/silverlineexpress bereit.

Atlanta, Georgia

Seit Ende Juni ist Atlanta, die Stadt der Nobelpreisträger Martin Luther King und Jimmy Carter, um eine Attraktion reicher. Auf über 40.000 Quadratmetern macht sich das Center for Civil & Human Rights für den weltweiten Kampf um die Bürger und Menschenrechte stark. Das Museum liegt am Centennial Park, dem ehemaligen Olympia-Gelände im Herzen der Stadt, in direkter Nachbarschaft zur World of Coca-Cola, CNN und dem Georgia Aquarium. www.civilandhumanrights.org

New Hampshire

Die Winterbedingungen auf dem Mount Washington im US-Bundesstaat New Hampshire konkurrieren mit denen des Mount Everest und der Polarregionen und machen den höchsten Berg im Nordosten der USA gewissermaßen zu einem Außenposten der Arktis. Das neue Museum "Extreme Mount Washington" vermittelt nun auch den Sommerbesuchern einen realistischen Eindruck von der Kraft und Härte des Winters. Um dies zu erreichen, verlegt die einzigartige Ausstellung den Kalender um sechs Monate nach vorn und veranschaulicht mittels hochmoderner und interaktiver Exponate, Wetterereignisse wie Schneestürme, orkanartige Winde und Temperaturen bis unter minus 30 Grad. Das Museum wurde in das Besucherzentrum am Gipfel des Berges integriert und steht interessierten Besuchern von Mitte Mai bis Mitte Oktober offen. Während der Sommermonate geht es entweder mit dem Auto, per Zahnradbahn oder zu Fuß über verschiedene Routen hinauf. . Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren beträgt der Eintritt ca. 3,50 EUR. Kinder unter 6 Jahren genießen freien Eintritt. www.mountwashington.org/education/extreme

Alaska

Folgen Europäer auf einer Reise nach Alaska in erster Linie dem Ruf der Wildnis, lädt der nördlichste Bundesstaat der USA in den Sommermonaten doch auch mit diversen Jahrmärkten zu speziellen Urlaubserinnerungen ein. So dreht sich heuer beispielsweise vom 31. Juli bis 3. August auf dem 46. jährlichen Southeast Alaska State Fair in Haines das Leben um Musik, Wettbewerben, Sportwettkämpfen, Ausstellungen, Speisen und Shopping, während in Fairbanks von 1.8. bis 9.8. der Tanana Valley State Fair (http://bit.ly/1pq3AC9) mit verschiedenen Events, darunter Schweine-Rennen sowie einem Wettbewerb im Wassermelonen-Essen für Unterhaltung sorgt. Köstliche Speisen, Rodeo und Live-Musik erwartet auch die Besucher des Kenai Peninsula Fair (http://bit.ly/SRXn3P) in Ninilchik von 15. bis 17. August. Den Höhepunkt der Jahrmarkt-Saison stellt von 21.8 bis 1.9. der jährliche Alaska State Fair in Palmar dar – einer großen Party, die neben Fahrgeschäften, Konzerten und Demonstrationen von Ureinwohner-Spielen alljährlich mit einem Wettkampf um den schwersten Kohlkopf die Massen anzieht. www.travelalaska.com

Kansas und Oklahoma

Wie keine andere Figur hat der Cowboy das Bild vom amerikanischen Westen geprägt. Seit zehn Jahren erinnert man in weiten Teilen des USA deshalb am letzten Samstag im Juli, heuer am 26. Juli, mit einem ganz besonderen Feiertag an die Bedeutung der „Viehhirten“: Am National Day of the Cowboy finden landesweit zahlreiche Veranstaltungern statt, die die Cowboy Culture zu neuem Leben erwecken. Neben einer handvoll anderer Bundesstaaten haben Oklahoma und Kansas, diesen Tag sogar offiziell zum Feiertag erklärt. So wird dieser beispielsweise im Chisholm Trail Heritage Center in Duncan/Oklahoma gebührend gefeiert. In Kansas findet die Hauptveranstaltung zum National Day of the Cowboy während der berühmten, inzwischen zum 54. Mal ausgetragenen Dodge City Days vom 25. Juli bis 3. August in der gleichnamigen legendären „Cowtown“ statt. (red)


  usa, vereinigte staaten, new york, orlando, florida, miami, st. petersburg-clearwater, seaworld, washington, washington d.c., atlanta, georgia, new hampshire, alaska, kansas, oklahoma


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.