| schifffahrt» karriere

TUI Cruises: Vogel geht von Bord



Mitten in die Taufvorbereitungen für Mein Schiff 3 platzt die Nachricht von Vogels Abgang bei TUI Cruises.

Nach neun Jahren bei TUI und TUI Cruises hat sich CEO Richard Vogel (58) entschieden, das Unternehmen im Laufe des Jahres zu verlassen. Das gibt das Unternehmen heute, einen Tag vor der Taufe des neuen Flaggschiffes Mein Schiff 3 in Hamburg bekannt.

„Vogel hat uns frühzeitig in seine Pläne einbezogen einbezogen, so dass wir in den letzten Monaten einen geordneten Übergang an der Spitze des Unternehmens planen und vorbereiten konnten. Seine Nachfolge ist entschieden und wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben",

sagt der Vorstandsvorsitzende der TUI AG Friedrich Joussen als Vertreter der Gesellschafter der TUI Cruises.

Als Direktor Sonderprojekte entwickelte Vogel die Strategie für den Einstieg in das Kreuzfahrt-Volumensegment. Darüber hinaus war er maßgeblich an der Gründung von TUI Cruises, einem Joint Venture von TUI AG und Royal Caribbean Cruises beteiligt.

"Meine Entscheidung das Unternehmen zu verlassen, habe ich einer-seits mit Bedacht, andererseits ganz bewusst gewählt. Mit der Mein Schiff 3 nehmen wir unseren ersten Eigenbau in Betrieb. Für mich persönlich ist dies ein guter Zeitpunkt, noch einmal einen anderen Kurs einzuschlagen",

sagt Richard J. Vogel.


  TUI Cruises, Vogel


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.