| news | destination» incoming

Wien: starkes erstes Quartal trotz schwachem März

Der März brachte Wien heuer 932.000 Gästenächtigungen, das sind um zwar3% weniger als voriges Jahr. 

Dennoch lag das erste Quartal 2014 mit insgesamt 2.314.000 Nächtigungen um 2,5% über der Vergleichsperiode 2013. In Wiens heuer schwächer ausgefallenen März-Ergebnis schlägt sich die fehlende Osterwoche nieder, welcher der Vergleichsmonat im Vorjahr seinen Rekordstatus verdankte. Von den zehn nächtigungsstärksten Herkunftsländern gab es vorwiegend rückläufige Nächtigungszahlen.

Rückgänge aus den großen Märkten

Sehr deutlich verringert war das Aufkommen aus Deutschland, der Schweiz sowie Russland. In letzterem Fall scheint nicht nur Ostern eine Rolle gespielt zu haben, sondern auch der Konflikt in der Ukraine, denn von dort wurden lediglich gleich viele Nächtigungen wie im März 2013 registriert, womit ein seit vielen Monaten währender Trend starker Steigerungen gestoppt wurde. Geringere Einbußen waren aus Österreich, den USA und Großbritannien zu verzeichnen. Zuwächse erbrachten hingegen Italien, Frankreich, Japan und besonders stark Rumänien, das damit Spanien, dessen 17.000 Nächtigungen ein Minus von 31% bedeuten, aus den Top-10 verdrängte.

Hotels verlieren in allen Kategorien

Den Nächtigungsrückgang im März bekamen die Hotels aller Kategorien zu spüren, und deren durchschnittliche Bettenauslastung sank auf 46,9% (3/2013: 49,0%), die durchschnittliche Zimmerauslastung auf rund 59% (3/2013: rund 62%). Wien hatte im heurigen März um 880 Betten mehr anzubieten als im vorjährigen. Im ersten Jahresviertel kam Wien auf insgesamt 2.314.000 Nächtigungen, das sind um 2,5% mehr als im Zeitraum Jänner bis März 2013. Seine Betten waren dabei zu durchschnittlich 40,8% ausgelastet (1-3/2013: 41,3%), die Zimmer, gleich wie im ersten Vorjahres-Quartal, zu rund 52%

Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie liegt erst für Jänner und Februar 2014 vor, und in den beiden Monaten wurden insgesamt 67,6 Mio. EURO erwirtschaftet, womit der vorjährige Vergleichswert um 11 % übertroffen wurde. (red)


  wien, incoming, nächtigungen, 1. Quartal, zuwächse, rückgänge, auslastung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.