| flug» destination

Studie: Österreicher fliegen auf Griechenland

Mehr als jeder 8. Österreicher (12%) geben in einer aktuellen Umfrage an, heuer nach Griechenland reisen zu wollen. 10% wollen nach Spanien, und immerhin 9% wollen eine Fernreise in die USA machen.


Das Hauptmotiv für den Flug ist übrigens die Kultur, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Marktforschungsagentur GfK Austria unter 1.000 ÖsterreicherInnen im Auftrag von Austrian Airlines. 42% der Befragten geben an, „kulturell wertvolle Sehenswürdigkeiten“ besichtigen zu wollen. Erst an zweiter Stelle reiht sich die „Urlaubsreise ans Meer“ mit 37%, vor den „Fernreisen“ mit 24% ein. Damit möchte immerhin jeder vierte Österreicher eine Fernreise machen.

„Das Ergebnis überrascht mich ein wenig. Und es bestätigt auch nicht das Klischee vom faul badenden Sonnenurlauber. Was die Reiseziele betrifft, haben wir bereits reagiert und unser Flugprogramm nach Griechenland, Spanien und den USA aufgestockt“, so AUA-Vorstand Karsten Benz.

Steigende Passagierzahlen

2012 haben rund 27 Mio. Passagiere eine Flugreise von oder über einen heimischen Flughafen angetreten. Das entspricht einem Plus von 3%. Herr und Frau Österreicher fliegen im Durchschnitt laut Umfrage 3,5-mal im Jahr. Bei 37% aller privaten Auslandsurlaubsreisen und bei 56% aller geschäftlichen Reisen, ist das Flugzeug das gewählte Verkehrsmittel.

Service verliert an Bedeutung

Alexander Zeh, Marktforscher von GfK dazu: „Interessant ist, dass der Preis und die Zuverlässigkeit sich immer mehr zu den wichtigsten Entscheidungskriterien entwickeln. Catering spielt bei Europaflügen eine immer geringere Rolle. Geht es um die Wahl einer Fluglinie, so stehen Preis und Zuverlässigkeit an der Spitze der Bedürfnisse der befragten Österreicher. 38% der Österreicher geben den Preis als Wahl für die Fluglinie an, 17% nennen die richtigen Reisezeiten, 17% das Reisen ohne Umsteigen und 12% die Zuverlässigkeit der Fluggesellschaft als Wahlkriterium an. Zwar wird auch das Service als Wahlkriterium genannt, das Catering findet man aber nicht mehr als Wahl-Kriterium. „Ich würde meinen, dass das bei Business- oder Fernreisen anders ist“, so Marktforscher Zeh.

Stabile Zukunftsaussichten

Für die Zukunft geben die Österreicher an, weiterhin gleich viel Fliegen zu wollen. Zwar sagen 20% aller Österreicher, dass sie in Zukunft mehr fliegen werden, aber etwa die gleiche Menge hat vor, das Fliegen zu reduzieren. 60% aller Alpenrepublikaner wollen weiterhin gleich viel fliegen. (red)


  aua, studie, griechenland, türkei, spanien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.