| flug

Etihad und Air Berlin bauen Partnerschaft aus

Air Berlin und Etihad Airways haben angekündigt, ihre Boeing 787 Dreamliner-Programme miteinander zu verbinden.

Dadurch werden bei beiden Fluggesellschaften Einsparungen in Höhe von mehreren Millionen US-Dollar möglich. Die Dreamliner-Order beider Airlines beläuft sich auf insgesamt 56 fest bestellte Flugzeuge und übertrifft damit die Ordermenge jeder anderen Airline, die diesen Flugzeugtyp bestellt hat. Ein von Etihad Airways betreutes Team von Air Berlin sowie Etihad Airways Mitarbeitern wird diese Integration künftig begleiten. Dabei werden die Fluggesellschaften eine gemeinsame Infrastruktur und Wartung aufbauen, gemeinsam Ausbildungsprogramme aufsetzen und den Einkauf bei Triebwerken, Umlaufteilen, Bordelektronik und Bordentertainmentsystemen effizienter gestalten. Darüber hinaus soll gemeinsam an Produktentwicklungen für den neuen Flugzeugtyp gearbeitet werden.

Hartmut Mehdorn, CEO Air Berlin, erklärt: „Gemeinsam mit unserem strategischen Partner Etihad Airways nutzen wir die Chance, bei der Entwicklung der Inbetriebnahme dieses innovativen Flugzeugs als Team zusammenzuarbeiten.“ (red)


  etihad airways, air berlin


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.