| news | flug

Brussels Airlines: mehr Verbindungen nach Afrika

Ab September bietet Brussels Airlines zwei Flüge in der Woche zwischen Brüssel und Bamako in Mali an.

Nach der Eröffnung von vier zusätzlichen Zielen im letzten Jahr, breitet die belgische Fluggesellschaft ihr Afrika-Streckennetz in diesem Jahr weiter aus. Insgesamt bedient Brussels Airlines somit in diesem Jahr 21 Ziele auf dem afrikanischen Kontinent. Mit dem Start ihrer Verbindungen nach Bamako bietet Brussels Airlines zum ersten Mal Flüge nach / von Mali an. Das westafrikanische Land wird ab dem 7. September zweimal in der Woche – jeweils mittwochs und sonntags - direkt mit Brussels Airport, dem Drehkreuz von Brussels Airlines, verbunden.

Des Weiteren führt Brussels Airlines in den Sommermonaten Juli und August Direktflüge nach Kinshasa ein (mittwochs und samstags). Zusätzlich wird dank der Wirtschaftserholung der Elfenbeinküste ab Juni die Anzahl der Flüge in Richtung Abidjan erhöht. Ab sofort ist es ebenfalls möglich mit Brussels Airlines zwischen Gambia und Sierra Leone sowie zwischen Gambia und Guinea zu reisen. (red)


  brussels airlines, bamako, kinshasa, abidjan


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.