| flug

TUIfly will CO2-Ausstoß verringern

TUIfly will ab sofort durch eine neue Methode der Triebwerkswäsche rund 70 Tonnen Kerosin pro Flugzeug im Jahr sparen.

Damit werde der CO2-Ausstoß pro Flugzeug im Jahr um rund 220 Tonnen verringert, wie die Airline mitteilte. Dies entspreche rund zwölf Flügen von Deutschland nach Mallorca. Weltweit als erste Fluggesellschaft setzt TUIfly das neue „Clear Core“ Full Service-Tool des Triebwerksherstellers GE Aviation zur Triebwerkswäsche ein. Das neue Tool spritzt Wasser durch das Triebwerk und filtert das Abwasser anschließend selbstständig, so dass es bis zu 100 Mal wiederverwendet werden kann.

So werden sowohl Ablagerungen im Triebwerk gelöst und die Effizienz verbessert als auch die Umwelt zusätzlich durch das effektive herausfiltern von Schadstoffen geschont. Durch die regelmäßigen Triebwerkswäschen wird die Austrittstemperatur der Abgase um rund 15 Grad verringert. Durch diese Temperaturverringerung werde weniger Treibstoff benötigt, was wiederum die Umwelt schont, erklärt Friedrich Keppler, TUIfly Geschäftsführer. (red)


  tuifly, umweltschutz


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.