| news | destination» hotel

Wien: Nächtigungsplus im Jänner

Mit 604.000 Gästenächtigungen überstieg Wiens touristisches Ergebnis im Jänner erstmals die 600.000er Marke.

Der Zuwachs zum Jänner 2009 beträgt 9%. Zu den Netto-Nächtigungsumsätzen der Hotellerie 2009, heißt es in einer Aussendung, sie seien nun zur Gänze erfasst: Mit 425 Mio. EUR liegen sie um 12,9% unter den Werten von 2008.

Von Wiens Hauptherkunftsmärkten gab es im Vergleich zum Vorjahresjänner zweistellige Zuwächse aus Deutschland, Österreich und Griechenland. Auch aus Italien, Russland, Großbritannien und der Schweiz sind Steigerungen zu verzeichnen. Rückgänge sind aus Frankreich, den USA und in größerem Umfang aus Rumänien zu vermelden.

Auffallend ist das Ergebnis aus Serbien: Mit einer 80%-igen Steigerung reagierte es deutlich auf die seit heuer visumfreie Einreise nach Österreich und katapultierte sich mit 7.300 Nächtigungen auf Position 13 im Nationen-Ranking. Vom positiven Jänner-Ergebnis profitierten alle Hotelkategorien. Die erhobene durchschnittliche Bettenauslastung betrug 38,2% (01/09: 35,5%), woraus sich eine Zimmerauslastung von rund 47% ergibt (01/2009: 44%). Von Jänner 2009 bis Jänner 2010 erhöhte sich Wiens Bettenstand um rund 900 Betten (+2%). (red)


  wien, österreich, deutschland, schweiz, griechenland, italien, russland, großbritannien, usa, serbien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.