| tip-luxury | destination

Tahiti erhöht Reise-Sicherheit


Urlaub am Traumstrand auf Bora Bora

Tahiti möchte den Tourismus weiter ankurbeln und hat das sogenannte "Safety Ambassador Programm" gestartet. Es dient dem Schutz von Reisenden und den MitarbeiterInnen der Touristik und soll die bisher gängigen Maßnahmen unterstützen. Das Safety Ambassador Programm ermutigt die Tourismusbranche der Inseln von Tahiti, sich zu zusätzlichen Maßnahmen zu verpflichten und weiterhin die bestehenden Hygienevorschriften einzuhalten.

MitarbeiterInnen in der Branche müssen geimpft sein

Für die Branche bedeutet das, dass alle MitarbeiterInnen, die Kontakt mit Gästen haben, geimpft sein müssen. Den MitarbeiterInnen soll ebenfalls die Möglichkeit zur Selbstisolation im Falle von Symptomen einer Corona-Infektion gegeben werden. Für alle MitarbeiterInnen und Gäste müssen Covid-19-Tests bereitstehen, Kreuzfahrtgäste müssen beim Einschiffen geimpft oder getestet sein. Grundsätzlich gilt bei der Einreise: Ins Land kommen darf nur, wer geimpft und zusätzlich vor Abflug negativ getestet wurde. Bei Ankunft wird ein weiterer Test fällig. Mehr Infos


  corona, tahiti, luxusinsider, tip-luxury, covid-19, impfung, geimpft, test, corona-test, kreuzfahrt


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.