| reisebüro

Ruefa Reisekompass: Urlaubslust der Österreicher ungebrochen


Helga Freund und Walter Krahl, Geschäftsführer von Ruefa, bei der Präsentation des Reisekompass 2019
88% der Österreicher möchten im neuen Jahr verreisen. Dabei erleben Dabei erleben Pauschalreisen ein Revival, Urlaube werden immer früher gebucht und Kreuzfahrten sind zu einem fixen Bestandteil der Urlaubsplanung geworden. Das zeigen die Daten des Ruefa Reisekompass 2019, der im Rahmen der Ferien-Messe Wien am 10. Jänner präsentiert wurde.

88% der Österreicher planen im kommenden Jahr zumindest einmal zu verreisen. 80% verreisen bis zu dreimal im Jahr, jeder Fünfte sogar viermal oder öfter. Jeder Dritte plant 2019 öfter als im Vorjahr zu verreisen, vor allem aufgrund einer Veränderung der privaten Situation und weil mehr Zeit oder mehr Geld für Reisen zur Verfügung stehen. 54% der Österreicher planen 2019 zwischen mehr als einer und bis zu drei Wochen zu verreisen, jeder Vierte sogar mehr als drei Wochen. Knapp Dreiviertel der Österreicher haben für ihren Urlaub im kommenden Jahr ein Budget von bis zu 1.500 EUR pro Person zur Verfügung. Mehr als die Hälfte der Österreicher plant ihren Haupturlaub in den Sommermonaten Juli und August. Dieser dauert zumeist ein bis zwei Wochen. Die Altersgruppe 60+ bevorzugt hingegen die Vor- und Nachsaison und verreist am liebsten im Juni und September. Auf die Wintersaison (November bis April) entfallen nur 11% der Haupturlaube.

Ob nah oder fern

Die Liste der Traumziele der Österreicher wird von Fernreise-Klassikern wie den Malediven, den USA, Australien und Neuseeland angeführt, gefolgt vom Wunsch nach einer Weltreise. Auch Kanada, Hawaii, die Karibik und die Seychellen sind Sehnsuchtsziele der Österreicher.

„Dass es so viele – zumindest in den Tagträumen – in die Ferne zieht, ist für uns in der Produktentwicklung ein großer Ansporn. Wir fühlen uns für die fünf schönsten Wochen im Jahr unserer Kunden verantwortlich und wollen sie deshalb auch mit neuen Destinationen und Angeboten überraschen“, Helga Freund, Geschäftsführerin von Ruefa.

Jedoch nannten die Befragten bei der Frage nach ihren schönsten Urlaubserinnerungen gemeinsame Erlebnisse mit der Familie und Freunden und – nicht überraschend für ein Binnenland wie Österreich – ganz einfach der Aufenthalt am Meer. Die Urlaubsdestinationen, mit denen die schönsten Erinnerungen verbunden sind, sind die Alltime-Favoriten Griechenland, Österreich und Italien.

Kreuzfahrten im Trend

Knapp jeder fünfte Österreicher hat schon einmal eine Kreuzfahrt unternommen, 44 Prozent haben Interesse daran, einmal eine zu machen.

„Dieses Ergebnis stimmt uns sehr positiv und wir erwarten uns im Kreuzfahrt-Segment nach den vergangenen beiden sehr erfolgreichen Jahren für 2019 wieder ein zweistelliges Umsatzplus bei Ruefa“, Walter Krahl, Geschäftsführer von Ruefa.

Die ausschlaggebenden Kriterien für die Buchung einer konkreten Kreuzfahrt sind die Route und der Preis der Reise, aber auch angebotene Landgänge, Ausflugsmöglichkeiten sowie die Verpflegung an Bord haben Einfluss auf die Entscheidung. Das Mittelmeer ist dabei mit Abstand das beliebteste Kreuzfahrtrevier der Österreicher - mehr als die Hälfte aller österreichischen Kreuzfahrer hat hier schon eine Schiffsreise unternommen. In der Karibik war immerhin schon jeder Fünfte. 13 Prozent haben schon eine Flusskreuzfahrt gemacht. Außerdem steigt das Interesse nach Expeditionskreuzfahrten in abgelegenen Regionen der Welt wie Arktis, Antarktis oder am Amazonas. Ebenso Trendpotenzial haben laut Krahl Segelkreuzfahrten.

Früh und bewusst buchen

Frühbuchen hat sich in Österreich längst als gefestigtes Verhalten etabliert - 47% buchen ihren Hautpurlaub 2019 mindestens 3 Monate vor Reiseantritt. Nicht zuletzt aufgrund erlebter Reiseärgernisse wie Probleme mit der Unterkunft sowie Flugausfälle, -verspätungen oder Überbuchungen, schätzen Urlauber die Unterstützung im Reisebüro, das Expertenwissen der Mitarbeiter sowie die Bequemlichkeit der Buchung. Der steigende Sicherheitsgedanke der Österreicher spiegelt sich auch im Bereich der Reiseversicherungen wider. Insgesamt sind 77% der Österreicher auf Auslandsurlauben durch eine Versicherung geschützt, 31% davon schließen diese direkt bei der Reisebuchung ab.

Nachhaltigkeit und Overtourism

Weitere relevante Punkte, die das Reiseverhalten der Österreicher beeinflussen, sind die Themen Nachhaltigkeit und Overtourism. 58 Prozent der Österreicher halten Nachhaltigkeit im Urlaub für wichtig, vor allem den respektvollen Umgang mit der lokalen Bevölkerung, den Schutz der Flora und Fauna am Urlaubsort und die Förderung der regionalen Wirtschaft. Auf die umweltfreundliche Anreise wird hingegen nur bedingt Wert gelegt. 67 Prozent der Österreicher wünschen sich mehr nachhaltige Reiseangebote und immerhin 54 Prozent wären bereit dafür auch mehr Geld zu bezahlen. Darüber hinaus vermeiden zwei Drittel der Österreicher bei ihrer Urlaubsplanung bewusst bestimmte Destinationen bzw. verzichten auf den Besuch touristischer Attraktionen, weil sie ihrer Meinung nach zu überlaufen sind.

Durchgeführt wurde die Studie mit 1.500 Online-Interviews auch diesmal wieder von Marketagent.com. (red)


  ruefa, reisekompass, 2019, studie, ferienmesse wien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!




Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.






Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.