| schiff

MSC Seaview: verspätete Auslieferung

Die MSC Seaview, das nächste neue Schiff von MSC Cruises und das 15. der Kreuzfahrtflotte, wird aktuell in der Werft im italienischen Monfalcone fertiggestellt. Für die finalen Arbeiten werden jedoch einige zusätzliche Tage benötigt, weswegen sich die Aulieferung verspätet.

Die offizielle Übergabe an MSC Cruises werde am 4. Juni erfolgen, wie das Unternehmen in einer Aussendung bekannt gibt. Die feierliche Taufzeremonie finde aus organisatorischen Gründen am 9. Juni 2018 in Genua, Italien, statt. Dies hat zur Folge, dass die geplante Mini-Kreuzfahrt vom 7. bis zum 10. Juni 2018 nicht stattfinden kann. MSC Cruises und die MSC Seaview werden ihre Gäste für die Jungfernfahrt am 10. Juni an Bord begrüßen, die wie geplant in Genua startet.

"Etwa 4.000 Arbeiter umfasst das Team der Fincantieri-Werft, das rund um die Uhr daran arbeitet, das Schiff für seine erste Saison bereit zu machen. Dennoch werden einige zusätzliche Tage für die finalen Arbeiten nötig sein. Diese sind erforderlich, um den Gästen das einzigartige Urlaubserlebnis zu garantieren, dass sie von MSC Cruises erwarten können", heißt es in der Aussendung.

(red)


  msc, msc seaview, auslieferung, kreuzfahrt, verspätung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.