| news | destination

Türkei-Putschversuch – kaum geändertes Reiseverhalten

Der Putschversuch in der Türkei beeinflusst österreichische Türkei-Urlauber nur wenig, dies ist das Ergebnis einer Umfrage der APA. 

Von 18.000 TUI-Gästen in der Türkei haben nur 30 ihren Urlaub vorzeitig unterbrochen, so TUI-Austria Pressesprecherin Katrin Limpl. Am Samstag seien trotz der Unruhen zwei Drittel der Urlauber geflogen. Kostenlose Stornierung oder Umbuchung seien bei TUI bis einschließlich heute möglich. Für die Zukunft erwarte Limpl keine Rückgänge bei den Türkei-Buchungen, dass hänge aber auch von der medialen Darstellung des Landes ab.

„Die Stornierungen und Umbuchungen sind nur im zweistelligen Personenbereich", so Martin Fast, Geschäftsführer von Rewe Austria Touristik.

Er erwarte eine baldige Beruhigung der Situation in der Türkei, betont aber, dass es bisher ein schweres Jahr für den Türkei-Tourismus war. Stornierungen waren bei Rewe-Reisen Samstag und Sonntag kostenlos, ab heute gelten wieder die normalen Tarife. Ebenfalls wenig Stornierungen hat es laut der Sprecherin der Verkehrsbüro Group, Birgit Reitbauer, aus den Ruefa-Reisebüros gegeben, betonte aber, dass der Türkei-Tourismus im Vergleich zum Sommer 2015 in den Ruefa-Büros um 50% eingebrochen ist. Istanbul und Ankara würden fast nur noch von Geschäftsreisenden angeflogen, auch die Badeorte würden unter der unsicheren Lage in der Türkei leiden. Ruefa erwarte bei den Neu- und Last-minute-Buchungen einen Rückgang. Am Wochenende wurden kostenlose Stornierungen angeboten, ab heute gelten wieder die normalen Tarife, in Einzelfällen werden aber Ausnahmen gemacht, so die Pressesprecherin.

ÖRV- Präsident Josef Peterleithner sieht die Auswirkungen des Putsches auch als eher gering an, nur eine Maschine in die Türkei sei von Samstag auf Sonntag storniert worden. Am Sonntag seien alle Maschinen wieder planmäßig geflogen. Trotzdem sei der Türkei-Tourismus im Vergleich zum Sommer 2015 um 40% gesunken. Peterleithner macht dafür auch die laufende negative Berichterstattung über die Flüchtlingskrise und die andauernde politisch turbulente Lage in der Türkei verantwortlich. (APA/red)


  türkei, veranstalter, tui, rewe austria touristik, umbuchungen, putsch, umsturz, storno, reiseverhalten


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.