| technologie» vertrieb

Neuer Eigentümer für TraviAustria



Mit 1. Oktober hat Travelport seinen Vertriebspartner TraviAustria übernommen.

Die börsenotierte Travelport, für die TraviAustria schon bisher den Vertrieb durchgeführt hat, hat mit 1. Oktober 100% der Anteile des österreichischen Partners übernommen. Bisher hielten die Austrian Airlines Beteiligungen GmbH 69%, die Verkehrsbüro Group 19% sowie Mondial, Austrobus, Blaguss, Raiffeisen Reisen, Europäische Reiseversicherung, Springer Reisen und Verkehrsbüro-Ruefa jeweils zwischen 3% und 1%.

„Wir sehen die Übernahme als einen sehr positiven Schritt für unsere Kunden und sind stolz darauf, nun Teil einer weltweit agierenden Familie zu sein, die wir durch eine langjährige Beziehung sehr gut kennen“, erklärt Rudolf Mertl, CEO TraviAustria.

Marke bleibt

Für TraviAustria soll sich durch die neuen Besitzverhältnisse nichts Wesentliches ändern. Die Produktentwicklung bleibt weiterhin in Wien, allerdings wird mit anderen Travleport-Niederlassungen künftig enger abgestimmt und kooperiert.

„Da wir mit TraviAustria nicht nur einen Vertriebspartner, sondern auch Technologie, besonders die von CETS, akquiriert haben, macht das diesen Deal für uns besonders interessant“, erläutert Damiano Sabatino, Travelport VP & Managing Director Sales Western Europe, für Journalisten in Wien.

Die Marke „TraviAustria“ gilt als Asset und bleibt – jedenfalls vorerst – erhalten. (red.)


  travelport, traviaustria, übernahme, AUA, verkehrsbüro


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.