| flug» destination

NIKI streicht Strecken

NIKI gibt am dem Winter 2015 die Strecken Tel Aviv, Athen und München auf. Im Gegenzug wird die Rom-Verbindung aufgestockt. 

In Zukunft fliegt die Airline dreimal täglich von Wien in die italienische Hauptstadt. Am Flughafen Wien wird befürchtet, dass das Flugangebot von NIKI durch die Streichungen noch saisonaler wird. Schon jetzt wickelt die Air-Berlin-Tochter mit starkem touristischem Fokus einen Großteil ihrer Flüge in den Sommermonaten ab.

Der neue Konzernchef von Air Berlin, Stefan Pichler, ist gerade dabei, das konzernweite Streckennetz auszumisten. Unrentable Strecken sollen ganz gestrichen werden. Immer wieder wird dabei auch kolportiert, Flüge an NIKI auszulagern. (APA/red)


  NIKI, flyniki, flugplan, streckenanpassung, streichung, tel aviv, münchen, athen, rom, flughafen wien


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.