| flug» vertrieb

Lufthansa Group bündelt die Vertriebsstruktur

Die Lufthansa Group wird ihr Ressort Vertrieb, Produkt und Marketing mit 1. März 2015 neu ausrichten. Der Vertrieb von Lufthansa, SWISS, Austrian, Brussels und Germanwings erhält dabei eine gemeinsame Führung.

Dafür wird die neue Funktion des „Head of Group Field Sales“ geschaffen, die künftig die Steuerung aller Themen des Vertriebs der fünf Airlines in den Verkaufsregionen weltweit sowie in den Heimatmärkten übergreifend verantworten wird.

Nach dem neuen Konzept berichten sowohl die regionalen Lufthansa-Vertriebsleiter (Area Manager) an diese neue Leitungsfunktion als auch die jeweiligen Vertriebsleiter der Verbund-Airlines. Der neue „Head of Field Sales“ selbst berichtet an den Vertriebs-, Produkt- und Marketingvorstand des Passagiergeschäfts der Lufthansa, Jens Bischof, in seiner zusätzlichen Funktion als Vorsitzender des Chief Commercial Officer Board der Lufthansa-Airline-Gruppe.

Firmenkunden behalten ihre Ansprechpartner

Ziel der Neuausrichtung ist es laut Lufthansa, „vor allem Firmenkunden und Reisemittlern eine harmonisierte und individuell maßgeschneiderte Leistung aus der Produktpalette der gesamten Gruppe anzubieten“. Dabei behalten diese weiterhin ihre Ansprechpartner. Außerdem könnten dadurch „Tarif- und Vertriebsprodukte zwischen den Verbund-Airlines effektiver abgestimmt und schneller in den Märkten platziert“ werden.

„Diese Reorganisation soll die Vertriebsbereiche der Passage Airline Gruppe vor dem Hintergrund wachsender Marktdynamik und neuer technischer Vertriebsmöglichkeiten wirtschaftlich effizienter aufstellen“, erläutert Jens Bischof. „Wir wollen unseren Kunden ein durchgängiges und besser kombinierbares Flugprogramm zwischen allen Airlines der Lufthansa Gruppe anbieten können – und dies jederzeit aus einer Hand.“
Die Kunden rücken stärker in den Mittelpunkt

Im Zuge der Reorganisation wird das Lufthansa-Ressort für Vertrieb, Produkt und Marketing in vier Bereichen neu geordnet: „Customer Experience & Innovation“, „Product- & Providermanagement“, „Marketing“ und „Automated Sales, Pricing & Distribution”. Diese Struktur soll den Entwicklungszyklus von neuen Produkten und Vertriebsangeboten widerspiegeln.

„Mit dem neuen Bereich Customer Experience & Innovation bilden wir eine konzeptionelle Klammer für ein neues Kundenerlebnis entlang der gesamten Reisekette – von der Buchung bis zum Kundenfeedbackmanagement“, erklärt Bischof. „Wir werden unsere Angebote zunehmend personalisieren und mit umfassenden Investitionen in unser Produkt die Qualitätsführerschaft in der Airline-Industrie ausbauen.“
Gemeinsamer Bereich für den Online-Vertrieb

Im Bereich „Automated Sales, Pricing & Distribution“ ist neben dem „Pricing“ der sogenannte Systemvertrieb angesiedelt, in dem sämtliche Aktivitäten und Projekte des automatisierten Onlinevertriebs in einem Bereich erstmals zusammengefügt werden.

„Dies erhöht unsere Kompetenzen bei Zukunftstechnologien und beschleunigt deren Entwicklung“, so Bischof weiter.

Durch die neue Struktur werden die Abteilungen der beiden aktuellen Bereiche „Globales Vertriebskanalmanagement und Vertriebssteuerung“ und „Produkt & Marketing“ neu gruppiert. Die jetzigen Bereichsleiter Christian Tillmans und Dr. Reinhold Huber sollen daher in Kürze neue Führungspositionen im Lufthansa-Konzern übernehmen. (red)


  lufthansa group, vertrieb, vertriebsorganisation, neuausrichtung, lufthansa, austrian airlines, aua, swiss, brussels airlines, germanwings


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.