| news | flug» destination

Icelandair veröffentlicht Winterflugplan

Der konstante Wachstumskurs von Icelandair zeigt sich auch im Winterflugplan 2014/2015.

So erhöht Icelandair von Deutschland aus die Frequenzen nach Island. Ab Frankfurt fliegt die Airline in den Wintermonaten bis zu sieben Mal wöchentlich – statt, wie im Vorjahr, bis zu sechsmal pro Woche. Bis zu viermal pro Woche – und damit einmal mehr als im Winter 2013/2014 – geht es ab München zum Heimatflughafen Keflavik in Island. Neben den Frequenzen aus Deutschland bedient die Fluggesellschaft auch die Ziele in den USA und in Kanada häufiger als noch im Vorjahr.

Zudem hat Icelandair neue Ziele in das Winterprogramm aufgenommen. Die Fluglinie fliegt seit dem Sommer 2014 Edmonton in Kanada an. Dieses Ziel wird ganzjährig bedient, sodass Reisende auch im Winter bis zu vier Mal pro Woche in die kanadische Stadt gelangen. Auch Washington wird seit 2014 ganzjährig angeflogen. Somit werden im Winter 2014/2015 New York (JFK und EWR), Boston, Washington, Denver und Seattle sowie in Kanada Toronto und Edmonton mit direkter Umsteigeverbindung via Island angeflogen.

Attraktiver Umsteigeflughafen Keflavik

Kurze Umsteigezeiten von 60 bis 90 Minuten am modernen und überschaubaren Flughafen Keflavik sowie die Möglichkeit, zwei Gepäckstücke à 23 Kilogramm mitzunehmen, machen das Reisen mit Icelandair besonders bequem und stressfrei. Zudem ist ein bis zu siebentägiger Stopover in Island ohne Flugaufpreis möglich. (red)


  icelandair, keflavik, frankfurt, münchen, usa, washington, edmonton, boston, denver, seattle, toronto, stopover, island


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.