| news | flug» destination

Aufschwung für Monastir


In den vergangenen Jahren führten Charterflüge aus Österreich nach Tunesien fast ausschließlich nach Enfidha, das Prestigeprojekt des ehemaligen tunesischen Machthabers Ben Ali. Mit dem Markteintritt von Detur Austria gibt es nun erstmals wieder Nonstopverbindungen nach Monastir.

Erstmals seit 2010 Jahren gibt es ab Österreich wieder Charterflüge nach Monastir. In der kommenden Sommersaison fliegt der neue Veranstalter Detur Austria ab Wien, Linz und Graz jeweils am Sonntag mit Tunisair. Zuletzt hatten alle Veranstalter ihre Flüge nur noch nach Enfidha-Hammamet und Djerba geroutet. Das bedeutete für Passagiere, die nach Monastir wollten, zweieinhalbstündigen Transfer, nach Madia gar drei Stunden.

„Wir freuen uns ungemein und sind Detur sehr dankbar, dass nun Monastir wieder auf den Schirm der österreichischen Reisenden gerückt wird. Das hat absolut positive Auswirkungen auf die Badeorte im Golf von Hammamet“, erklärt Béatrice Chicanaux, Tunesisches Fremdenverkehrsamt in Wien. (red.)


  Monastir, Tunesien, Hammamet, Enfidha, Detur


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.