| flug

Boeing: Dreamliner-Zulassung für EU und USA

Der US-Flugzeugbauer hat die Zulassung für seinen neuen Langstrecken-Flieger 787 Dreamliner für die EU und USA erhalten.

Die US-Luftfahrtaufsichtsbehörde und die Europäische Agentur für Luftsicherheit hätten die Flugerlaubnis vergangenen Freitag während einer Zeremonie am Boeing-Sitz in Everett (US-Bundesstaat Washington) erteilt, meldete der Konzern im Internet-Kurzbotschaftendienst Twitter.

Die japanische Fluggesellschaft ANA hatte bereits zuvor mitgeteilt, dass sie die erste Maschine der neuen Baureihe am 25. September erhalten wird. Boeing und ANA wollen die Übergabe den Angaben zufolge in Everett feiern, am Tag danach fliegt die Maschine nach Japan.

ANA hatte 2004 50 Dreamliner-Flugzeuge bestellt und das neue 787-Programm damit in Gang gebracht. Boeing liefert das Flugzeug allerdings drei Jahre später als ursprünglich geplant aus.

Der Dreamliner ist das erste neue Boeing-Modell seit mehr als zehn Jahren. Bei Langstreckenflügen soll die Maschine mit rund 330 Sitzplätzen bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen. Die Verzögerungen im 787-Programm haben Boeing bereits Milliarden von Dollar gekostet, mehrere Fluggesellschaften stornierten ihre Bestellungen. Der ANA-Dreamliner soll im Dezember auf der Route Tokio-Peking in Betrieb genommen werden, als erste Langstrecke folgen dann im Jänner Flüge zwischen Tokio und Frankfurt am Main. (APA/red)


  boeing, dreamliner, ana


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.