| news | flug

Norwegen trennt sich von SAS

Die norwegische Regierung will ihre Beteiligung an der Fluggesellschaft verkaufen.

Die Regierung bat vergangenen Freitag das Parlament um eine entsprechende Genehmigung. "Wir halten einen Besitz an der SAS heute nicht mehr für notwendig, um ein gutes Flugangebot sicherzustellen", sagte Transportminister Trond Giske. Für SAS, an der die Regierung mit 14,3% beteiligt ist, müsse eine neue Zukunftsstrategie gefunden werden. Die Airline stehe vor einer Reihe von Herausforderungen und würde diese mit einem Partner aus der Industrie besser bewältigen.

Neben Norwegen halten Schweden und Dänemark einen Anteil an der Fluggesellschaft. Übernahmegerüchte um SAS gab es immer wieder. Auch die Lufthansa bekundete ihr grundsätzliches Interesse. (APA/red)


  sas, norwegen, dänemark, schweden, lufthansa, verkauf


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.