| destination

Partielle Reisewarnung für Tunesien

Laut Außenministerium besteht in Tunesien eine erhöhte Sicherheitsgefährdung für das ganze Land. Auf Grund der derzeitigen Situation sollten Reisen bis auf Weiteres auf die Hauptstadt Tunis und die Touristenorte an der Küste einschließlich Djerba beschränkt bleiben.

Die Reisewarnung für die Saharagebiete bleibt aufrecht. Die politische Lage in Tunesien verbessere sich weiter, sei aber immer noch nicht ganz stabil, heißt es. Die weitere Entwicklung könne nur sehr schwer eingeschätzt werden. Die nächtliche Ausgangssperre wurde mittlerweile aufgehoben. Menschenansammlungen sollten trotzdem unbedingt gemieden werden. Es wird auch weiterhin zu erhöhter Aufmerksamkeit und größtmöglichem umsichtigen Verhalten geraten. (red)

  tunesien, reisewarnung, außenministerium


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.