| news | incoming» destination

"Castlecamp" für Touristiker

Am 12. und 13. September treffen sich internationale Hoteliers und Touristiker zu einer Zukunftsdiskussion auf der Burg Kaprun.

Die Veranstaltung nennt sich "Castlecamp". Das Konzept dahinter geht auf den amerikanischen Software-Entwickler Tim O'Reilly zurück. Es gibt weder ein vorgefertigtes Programm noch den bei großen Konferenzen und Tagungen üblichen 'Key-Note-Speaker'. Stattdessen setzt man auf die Eigeninitiative der Gäste. Sie legen zu Beginn des Camps die Themen fest, über die in Kleingruppen diskutiert wird. 

Bei der ersten Veranstaltung dieser Art im vergangenen Jahr haben rund 60 Personen teilgenommen. Heuer sind es fast doppelt so viele. 
"Das Besondere an unserem Camp ist, dass die Teilnehmer auf Augenhöhe miteinander kommunizieren. Der rege Meinungsaustausch bringt alle ein Stück voran", sagt Rainer Edlinger, Gründer des "Castlecamps". 

Das für Touristiker immer wichtigere Web 2.0 wird am 12. und 13. September eine große Rolle spielen. Die bisher eingereichten Themenvorschläge reichen von 'twitter als PR-Tool' bis hin zur Frage: 'Facebook - Wohin geht die Reise?' Welche Themen beim Castlecamp tatsächlich aufgenommen werden, entscheiden die Gäste am Samstagvormittag in Salzburg. (red/ag)

  salzburg, kongress


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.