| schiff

Scandlines: Rückgang 2008

Nach Jahren des Wachstums verzeichnet Scandlines 2008 erstmals wieder leichte Rückgänge.

Die Finanzkrise und Ölpreise beeinflussten insbesondere die Seetransporte mit den baltischen Staaten sowie den Urlaubs- und Einkaufsreiseverkehr zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden, heißt es in einer Aussendung. Insgesamt transportierte die Reederei Scandlines 2008 auf ihren neun Ostseefährverbindungen mehr als 17,3 Mio. Passagiere (-3%), 3,6 Mio. PKW (-3,4%), 1,1 Mio. Lkw und Trailer (-1,6%), 84.200 Eisenbahnwagen (-1,5%) sowie 68.700 Busse (-8,6%). „Positiv hingegen verlief die Entwicklung auf unserer Frachtverbindung zwischen Rostock und Hanko“, informiert Michael F. Hassing, Vorsitzender der Geschäftsführung der Scandlines GmbH. Scandlines hat bereits im Herbst 2008 mit der Einstellung der Frachtlinie Århus/Aabenraa-Klaipeda, sowie einer Reduzierung des Angebotes auf den Linien Rostock-Gedser und Rostock-Ventspils erste Maßnahmen ergriffen, um der veränderten Marktsituation erfolgreich zu begegnen. Die weiter sinkende Industrie- und Konsumgüterproduktion wird in diesem Jahr insbesondere den Frachtverkehr mit den baltischen Staaten, aber auch den Skandinavienverkehr beeinflussen. Weiteres Wachstum erwartet Scandlines jedoch auf der neuen Frachtroute zwischen Deutschland und Finnland. „Wir werden die weitere Marktentwicklung genau beobachten und geeignete Maßnahmen ergreifen, um auf die Nachfrage unserer Kunden schnell und flexibel reagieren zu können. Gleichzeitig ist es unser Ziel, die Effizienz- und Wirtschaftlichkeit unserer Reederei weiter zu steigern“, so Michael F. Hassing. (red)

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.