|

FTI: massiver Ausbau des Flugprogramms

Mit dem umfangreichsten Flugprogramm ihrer Geschichte geht die FTI Touristik in die Wintersaison 2017/18.

FTI-Gäste können zum Winter 2017/18 aus 24 Katalogen mit 6.050 Seiten für rund 100 Destinationen weltweit wählen. Drei zusätzliche "Magaloge" geben tiefere Einblicke zu Reisen auf dem Nil, zu Marokko und Salalah im Sultanat Oman. Alexander Gessl, FTI Managing Director: „Der Wunsch unserer Kunden nach maximaler Flexibilität bei der Urlaubsplanung zieht sich durch unser gesamtes Programm für die kommende Saison. Mit der von uns konsequent ausgerichteten Individualisierung der Pauschalreise setzen wir einmal mehr Meilensteine im Service und in der Kundenfreundlichkeit.“ Ein Highlight des Programms ist die unternehmenseigene Marke Labranda Hotels & Resorts, die auf 44 Häuser ausgebaut wird. Die weiteren Neuheiten des Winters werden in der kommenden tip-Ausgabe (1217) nachzulesen sein.

Fokus auf Ägypten

Wöchentlich zehn Voll- und Teilcharterflüge wird der Reiseveranstalter allein für Ägypten mit den Zielflughäfen Hurghada und Marsa Alam auflegen. Geflogen wird im Winter ab Wien, Graz, Salzburg und – neu – ab Linz mit Fly Egypt und zusätzlich aus Wien mit Eurowings. Neben ETI ist FTI der einzige österreichische Veranstalter, der Vollcharter nach Ägypten im Programm führt. Ab Winter werden zudem Kurztrips nach El Gouna ermöglicht. Erstmals sind auch Kurz-Kreuzfahrten auf dem Nil mit drei oder vier Nächten im Programm. Der Veranstalter erweitert zudem seine Flotte um knapp 40% auf 25 Nilkreuzer. Im Katalog sind 14 neue Hotels vertreten, die das Portfolio der nun 187 Hotels von FTI breiter fächern.

Kräftiges Sommer-Plus

Für die aktuelle Sommersaison verzeichnet die FTI Group im Veranstaltergeschäft, das die Marken FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra beinhaltet, ein Umsatzplus im zweistelligen Prozentbereich im Vergleich zum Vorjahr: Gemeinsam mit den Ländern Tschechien, Slowakei und Slowenien, die von Österreich betreut werden, registriert der heimische Markt im aktuellen Geschäftsjahr ein Plus von 13,2% gegenüber dem ohnedies positiv verlaufenen Vorjahr, in dem ein Zuwachs von drei Prozent erzielt wurde. Um 14,4% wuchs das Baustein-Geschäft an, um 12,3% das Pauschalreisensegment. (red)


  fti touristik, winterprogramm 2017-18, ausbau flugprogramm, ägypten, buchungsplus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Freie Redakteurin / Senior Editor

Ist seit 1995 Mitglied des Redaktionsteams und genießt die sitzende Tätigkeit am Computer, die ihr den nötigen Ausgleich für ihre täglichen Hundespaziergänge und Qigong-Übungen verschafft.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.