| flug

Air Berlin und NIKI: mehr Service für Reisebüros

Air Berlin und NIKI haben gemeinsam mit TraviAustria ihren Auftritt im Reservierungssystem CETS überarbeitet, um die Arbeit für Reisebüros zu vereinfachen.

Der Verkauf von Fernstrecken mit Etihad Airways via Abu Dhabi nach Afrika, Asien, Australien sowie auf die Malediven und Seychellen ist nun auch über CETS möglich. Auch Codeshare-Flüge mit den Etihad Airways Partner-Airlines wie zum Beispiel Alitalia oder den oneworld Partnern wie American Airlines sind direkt über CETS buchbar.

Vakanzen sind auf den ersten Blick erkennbar und Farefamilies durch den „Infobutton“ mit den entsprechenden Tarifdetails gekennzeichnet. Künftig wird bei nicht kombinierbaren Tarifen sofort ein Hinweis darauf ausgespielt und nicht wie bisher am Ende des Buchungsprozesses. Das Reisebüro kann in CETS beispielsweise Sitzplatzreservierungen und zusätzliches Gepäck buchen.

Die Kommunikation mit dem Reisebüro wird durch die Eingabe der E-Mailadresse als Pflichtfeld bei der Buchung optimiert. Bestätigungen oder Informationen über Änderungen in der Reservierung können so bestmöglich kommuniziert werden. (red)


  air berlin, niki, cets, player hub, buchungsabwicklung, reservierungssystem


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Klaudia Wagner, seit 2002 im Tourismus tätig, verstärkt das Team seit August 2014. Neben Reisen steht Sport mittlerweile ganz oben auf der Liste.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.