| reisebüro

Reisebüro-KV-Verhandlungen unterbrochen

Bei der heutigen KV-Verhandlungsrunde zwischen der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier sowie dem Fachverband der Reisebüros konnte kein Konsens erzielt werden, die Verhandlungen wurden unterbrochen. 

Die Positionen der Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter seien zum jetzigen Zeitpunkt zu weit auseinander, heißt es. Die angebotenen Erhöhungen vonseiten der Arbeitgeber lägen demnach unter der Inflationsrate von knapp 1,7% - gerechnet über alle Gehaltsstufen.

Den nächsten Anlauf für eine Einigung unternehmen beide Parteien Mitte Jänner. (red)


  kollektivvertrag, fachverband der reisebüros, wirtschaftskammer, reisebüros, inflationsrate


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.