| flug

Air France: mit Boeing 777-300ER nach Mauritius

Auf seinen Flügen nach Mauritius investiert Air France weiterhin in seine Referenzprodukte: Am 8. Mai 2012 präsentierte die Fluggesellschaft die Boeing 777-300ER mit einer Kapazität von 468 Sitzen, unterteilt in drei Kabinen mit 14 Sitzen in der Business Class, 32 Sitzen in der Klasse Premium Vogayeur und 422 Plätzen in der Klasse Voyageur (Economy).

Die Business Class-Kabine ist mit dem längeren und breiteren „Full Sleep“-Sitz ausgestattet. Um mehr Komfort zu bieten, wurde er komplett neu gestaltet und ist nun mit 2m Länge und 61cm Breite eines der geräumigsten und bequemsten Sitzbetten auf dem Markt. Zwischen der Business Class- und der Voyageur-Kabine liegt die Premium Voyageur-Kabine, die dank ihrer Schalensitze den Komfort eines privaten Raumes und 40% mehr Platz als die Voyageur-Kabine bietet. Verstellbare Fuß- und Kopfstützen, ein 48cm-Sitz sowie diverse praktische Funktionen, wie eine Steckdose, ein breites Tischtablett, ein individuelles Leselicht und lärmmindernde Kopfhörer, sorgen für maximalen Komfort.

Die Voyageur-Kabine ist mit Sitzen der neuesten Generation sowie individuellen Bildschirmen ausgestattet. Air France bedient Mauritius zusammen mit Air Mauritius wöchentlich mit bis zu 14 Flügen. Bis zu vier Flüge pro Woche werden von Air France mit der B777-300ER mit den drei Kabinen-Klassen durchgeführt. Air Mauritius fliegt bis zu elfmal wöchentlich mit einem Airbus A340-300, der über zwei Kabinen-Klassen verfügt. (red)


  air france


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.