| flug

Streik an Frankreichs Flughäfen weitet sich aus

Die Streiks an Frankreichs Flughäfen weiten sich aus. Die größte französische Fluggesellschaft "Air France" rechnet für diesen Dienstag mit erheblichen Einschränkungen des Verkehrs.

Nach Angaben von Montagabend können nur die Hälfte der Langstreckenflüge und 70% der Kurz- und Mittelstreckenflüge garantiert werden. Am Montag seien noch mehr als 85% der Langstrecken- und 75% der Kurzstreckenverbindungen bedient worden. Angaben zur Streikbeteiligung machte Air France nicht. Die Gewerkschaft SNPL ging davon aus, dass sich am Montag die Hälfte der Air France-Piloten am Arbeitskampf beteiligte. Das Bodenpersonal, Piloten und Flugbegleiter wollen mit den Streiks noch bis Donnerstagabend gegen Pläne der Regierung protestieren, das Streikrecht an Flughäfen einzuengen. Demnach sollen Mitarbeiter ihre Aktionen mindestens 48 Stunden vorher bekannt geben. Die Arbeitgeber wiederum sollen verpflichtet werden, besser Vorsorge zu treffen und 24 Stunden vor einem geplanten Streik Verkehrsvorhersagen zu machen. (APA/red)

  streik, frankreich, air france


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.