| news | reisebüro

Wien im Jänner im Hoch

Der Wien-Tourismus freut sich auch nach dem Rekordjahr 2004 über einen Nächtigungszuwachs im Jänner 2005.

Mit 453.000 Gästenächtigungen konnte ein Plus von 7,3 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres verzeichnet werden, heißt es in einer Aussendung. Positiv entwickelten sich auch die Netto-Nächtigungsumsätze im Jahr 2004. Die nicht deutschsprachigen Hauptherkunftsmärkte des Wien-Tourismus erbrachten im Jänner durchwegs zweistellige Zuwachsraten. Die Zahlen der Gäste aus Deutschland und die Schweiz legten ebenfalls gut zu, nur der Inlandstourismus war mit minus zehn Prozent deutlich schwächer.

Die Beherbergungsbetriebe profitierten in allen Kategorien von den Jänner-Zuwächsen. Die durchschnittliche Bettenauslastung der Wiener Hotellerie stieg auf 35,9 Prozent (Jänner 2004: 35,4%), was einer Zimmerauslastung von rund 43 Prozent entspricht.

Eine positive Ergänzung der Rekord-Bilanz 2004 ist das erst jetzt vorliegende Gesamtergebnis der von den Beherbergungsbetrieben erzielten Netto-Nächtigungsumsätze, so der Wien-Tourismus. Stiegen die Nächtigungen im Vorjahr um 6 Prozent auf 8,4 Mio., so entwickelten sich die dadurch bewirkten Netto-Umsätze noch dynamischer: Sie ergaben insgesamt 331,6 Mio. Euro, was eine Steigerung von neun Prozent bedeutet.

Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.