| tip-luxury | hotel

Kempinski plant Floating Palace in Dubai


Kempinski plant ein "Schwimmendes Hotel"

Schon die Computersimulation ist beeindruckend: Das Kempinski Floating Palace soll ab 2023 das erste Luxushotel sein, das mitten auf dem Meer treibt. Am Hauptgebäude sollen zwölf ebenfalls schwimmende Villen andocken, mit denen die Gäste regelrecht herumschippern und andere Ankerplätze ansteuern können. Die Luxus-Hausboote mit Panoramafenstern und Solarzellen bieten auf zwei Etagen eine Dachterrasse, einen Infinity Pool, zwei bis vier Schlafzimmer sowie ein Angestellten-Zimmer. Sie stehen teils zum Verkauf, teils für Gäste zur Verfügung und sind an das Servicenetz des Hotels angeschlossen.

Anreise per Yacht oder Helikopter

Erreichen können Reisende das Fünf-Sterne-Hotel, dessen Mitte eine gläserne Pyramide ziert, entweder per Hubschrauber, Schnellboot oder eigener Yacht, mit der man wortwörtlich in das Hauptgebäude hineinfährt. Während die Boote auf dem hoteleigenen Parkdeck dümpeln, können ihre Besitzer die verschiedenen Gourmet-Restaurants, Bars, Pools und Boutiquen des Hotels ausprobieren. Fragen von Reiseprofis beantwortet Director of Global Leisure Sales Northern Europe, Katja Nothofer. Weitere Infos


  tip luxruy, luxusinsider, hotelprojekt, schwimmendes hotel, vision, kempinski, vision, dubai


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit über 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort, das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.