| news | bahn» umfrage

VCÖ-Bahntest 2022: Wünsche & Kritikpunkte der Fahrgäste


Doppelstockzug der Westbahn
Laut aktueller Analyse des Verkehrsclubs Österreich nutzten heuer wieder mehr Menschen das österreichische Bahnangebot; Kritik gab von den Befragten unter anderem in puncto Pünktlichkeit, Anschlussverbindungen und Auslastung. 

Wie der diesjährige Bahntest des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) zeigte, sind heuer teilweise mehr Fahrgäste mit den Zügen gefahren, als vor der Pandemie, allerdings wurden diese dann leider weniger pünktlich wahrgenommen, so ein Ergebnis des Tests. Ein Drittel der Befragten sprach sich außerdem für die Erweiterung des Klimatickets, wie etwa Rabatte für Carsharing-Angebote und Sammeltaxis aus.

Zudem wünschten sich drei von zehn Fahrgästen mehr Verbindungen mit Regionalzügen und jeder dritte Fahrgast würde sich eine bessere Abstimmung mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln wünschen. Nachdem es zwei Jahre lang in Österreichs Zügen Corona-bedingt mehr freie Sitzplätze gab, wurden heuer zum Teil viel mehr Fahrgäste gezählt.

"Das Comeback der Fahrgäste in die Bahnen ist sehr erfreulich, denn die Klimaziele kann Österreich nur erreichen, wenn künftig mehr mit den Öffis und weniger mit dem Auto gefahren wird", stellte VCÖ-Experte Michael Schwendinger fest. So nutzten laut VCÖ sieben von zehn Fahrgästen, die eine Jahreskarte besitzen, heuer wieder häufiger mit dem Zug als früher.

Weitere Ergebnisse des Bahntests

Beim Bahntest wurden heuer österreichweit über 9.300 Fahrgäste in Zügen von zehn verschiedenen Unternehmen befragt. Der Großteil der Fahrgäste war mit den Leistungen der Züge zufrieden. Das Zugpersonal wurde hinsichtlich Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sehr gut bewertet. Jeder vierte Fahrgast merkte aber an, dass in den vergangenen zwölf Monaten weniger Zugpersonal anzutreffen war als zuvor. Manche Züge waren überfüllt - so waren 11% der Fahrgäste in Fernzügen mit dem Sitzplatzangebot unzufrieden und damit rund doppelt so viele wie in Regionalzügen und in S-Bahnen.

Verbesserung der Anschlussverbindungen

Bezüglich Anschlussverbindungen waren drei Viertel der Fahrgäste zufrieden, ein Viertel wünschte sich Verbesserungen. Auf Fernzüge bezogen, waren 18% mit der Anzahl der Verbindungen unzufrieden, bei Regionalzügen und bei Direktverbindungen in europäische Metropolen waren jeweils 28% unzufrieden. Verbesserungsbedarf gab es auch bei der Pünktlichkeit - 70% zufriedenen Fahrgästen stehen rund 30% unzufriedene gegenüber.

"Ein wesentlicher Faktor für die Benützung der Bahn ist die Gesamtreisezeit. Deshalb sind optimale Anschlussverbindungen zentral. Und in diesem Bereich sieht rund ein Drittel der Fahrgäste deutlichen Verbesserungsbedarf", stellte Schwendinger fest. Sowohl Regionalzüge als auch Regionalbusse sollten so mit Fernverkehrszügen abgestimmt sein, dass es beim Umsteigen weder Stress noch lange Wartezeiten gebe, forderte der VCÖ. (APA / red)


  vcö, bahntest, vcö verkehrsclub österreich, bahn, zug, zumfrage, befragung, zugfahrten, bahnfahrten, österreich


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Redakteurin

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.