| news | vertrieb» veranstalter

Start-ups fusionieren: TravelLocal.com und trip.me


Die Fusion von TravelLocal.com und trip.me verspricht noch mehr authentische Reiseerlebnisse
Die zwei weltweit tätige Rundreiseplattformen schließen sich zusammen und gewinnen neue Investoren. 

TravelLocal.com aus Bristol und trip.me aus Berlin sind vor allem in englisch- und deutschsprachigen Märkten aktiv und bieten Reisen in rund 100 Reiseziele an. Beide Reiseplattformen „gehen auf aktuelle Urlaubswünsche und -trends ein und bieten authentische, nachhaltige Reiseerlebnisse“, heißt es in einer Aussendung. Die individuellen Urlaubsreisen sind online buchbar.

Lokale Reiseberater

Die Grundidee dabei ist, dass Reiselustige weltweit mit ausgewählten Reiseexperten zusammengebracht werden, die ihr Land gut kennen. Die Locals helfen mit persönlicher Beratung bei der Reiseplanung und stehen für Fragen vor Ort zur Verfügung. Das Geschäftsmodell sehe vor, dass so ein Großteil der Wertschöpfung bei den Reiseberatern verbleibt, heißt es weiter. Finanziell abgesichert sind Reisende im Rahmen der Pauschalreiserichtlinie.

Authentisches Erleben gefragt

Mit der nun erfolgten Fusion konzentriert sich das gemeinsame Geschäft auch in Zukunft auf die Vermittlung maßgeschneiderter, privater Rundreisen vor allem im Lang- und Mittelstreckensegment. Die Nachfrage nach Reisen dieser Art stieg bis zum Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020 stetig an. Besonders bei den über 40-jährigen seien authentische Reisen abseits der eingetretenen Touristenpfade vermehrt gefragt. „Covid beschleunigt einen epochalen Wandel in der Reisebranche. Ethisches und nachhaltiges Reisen leistet einen erheblichen und direkten Beitrag zur lokalen Wirtschaft. Damit steht es heute an der Spitze der globalen Verbrauchertrends. Mit unserer Fusion vereinen wir die Stärken von zwei der bedeutendsten Pioniere auf diesem Gebiet zum perfekten Zeitpunkt“, kommentiert Tom Stapleton, CEO von TravelLocal, den Zusammenschluss.

„Die Kombination von TravelLocal und trip.me ist eine starke Kombination mit internationalem Wachstumspotenzial, die unser Reiseangebot deutlich erweitert“, ergänzt Matthias Woppmann, Mitgründer von trip.me.

2,9 Mio. EUR Investment

Mit der Fusion einher geht eine neue Finanzierung in Höhe von rd. 2,9 Mio. EUR durch die Investoren Active Partners (investiert u. a. in Soho House, Leon, Secret Cinema und Rapha) und Gresham House Ventures (investiert u. a. in Pho, Crew Clothing und Vinoteca). Die zusätzlichen Mittel der bestehenden Investoren tragen ebenfalls dazu bei, das Wachstum in dem gemeinsamen Geschäft und die Erholung nach der Pandemie schnell anzukurbeln. Die Summe aller gesammelten Investitionen beträgt bisher rund 15,2 Mio. EUR.

Bis zur strategischen Markenüberprüfung werden beide Marken und die damit verbundenen Namen beibehalten. (red.)


  travelLocal com, trip me, fusion, reiseplattform


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.