| reisebüro» veranstalter

Kreditschutzverband: Papageno Touristik insolvent


Foto: Lightspring / shutterstock.com
Laut dem Kreditschutzverband von 1870 und dem Verband Creditreform seien Umsatzeinbußen und Kunden-Rückforderungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie Ursache für die Überschuldung.

Die Verbindlichkeiten der Papageno Touristik - Die Kunst des Reisens GmbH sollen sich auf rund 6 Mio. EUR belaufen, die Aktiva würden rund 1,3 Mio. EUR betragen. Zuletzt soll das Unternehmen an drei Standorten in Österreich aktiv gewesen sein. Nach Angeben der Kreditschutzverbände seien noch 15 Mitarbeiter beschäftigt. Die Zahl der Gläubiger könnte laut den aktuellen Informationen bis zu 100 betragen.

Der Betrieb soll fortgeführt werden, da eine "Normalisierung" der weltweiten Reisetätigkeit erhofft werde, wie es hieß. Angeboten soll eine Sanierungsplanquote von 30% werden. (APA/red)


  papageno, papageno touristik, insolvenz, corona-krise, fortführung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.