| schiff» bus

Costa Kreuzfahrten und FlixBus kooperieren


Costa Diadema
Ab sofort können Gäste von Costa mittels Flixbus von 27 Abfahrtorten in Österreich zur Stadt des Starthafens ihrer Kreuzfahrt und retour fahren.

Dieses Angebot gilt zum Beispiel für Kreuzfahrten ab/bis Savona, Genua, Venedig oder Triest. In den vergangenen Jahren habe FlixBus das europaweit größte und dichteste Fernbusnetzwerk aufgebaut und biete heute über 400.000 Verbindungen pro Tag innerhalb und zwischen 29 europäischen Ländern an, wie Costa Kreuzfahrten mittelt. Kunden können die An- und Abreise per FlixBus über das Reisebüro buchen.

„Wir sind hocherfreut über diese Kooperation mit FlixBus, die im Kreuzfahrtenmarkt einzigartig ist, weil sie unser Costa Produkt für eine breite und wachsende Zielgruppe besser erreichbar und deshalb attraktiver macht. Wir sind glücklich, unseren Kunden einen komfortablen, nachhaltigen und cleveren Service bieten zu können, um ihren Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff auf die bestmögliche Weise zu beginnen“, erklärt dazu Mario Alovisi, Vizepräsident von Costa Kreuzfahrten.

„Beide Partner teilen gemeinsam das Ziel, sowohl für die eigenen Kunden als auch für die Umwelt komfortable sowie zukunftsträchtige Lösungen zu suchen und umzusetzen“, sagt Andrea Incondi, Managing Director von FlixBus Italien. (red)


  costa kreuzfahrten, flixbus, transfer, busreise, kreuzfahrt


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.