| umfrage» versicherung

Allianz Partners: Reisevorlieben von Männern und Frauen


Urlaubsplanung - Foto: shutterstock / Kalamurzing
Wie eine aktuelle Allianz Partners Umfrage unter 500 Österreichern aufzeigt, haben Frauen und Männer beim Thema Reisen unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen.

Wie verschieden die Ansprüche zwischen Mann und Frau tatsächlich sind, zeigen fünf „Fun Facts“, die die Befragung ans Tageslicht brachte.

1. Louvre vs. Kolosseum

Erste Unterschiede zeigen sich bereits bei den Lieblingsreisezielen: Während Frauen gerne die Freiheitsstatue und den Big Apple besichtigen möchten, sind bei den Männern die ägyptischen Pyramiden besonders beliebt. In Europa zieht es die Frauen in den Louvre, die Männer ins Kolosseum. Gefragt nach ihrer Wahl für einen Städtetrip, wollen Frauen eher nach Paris, Männer nach Tokio.

Bei einem sind sich beide einig: Das Traumreiseziel Nummer Eins ist Amerika. Aber gleich dahinter scheiden sich die Geister. Denn bereits bei Platz zwei der Top-Fernreiseziele liegen „Welten“ bzw. über 11.000km dazwischen: Wenn Geld und Zeit keine Rolle spielen, wollen Frauen auf die Malediven reisen und Männer nach Neuseeland.

2. Frauen wählen Sicherheit, Männer Landschaft und Erlebnis

Bei der Wahl des Reiseziels spielen die Faktoren Sicherheit und Sauberkeit für 47,8% der befragten Frauen die wichtigste Rolle. Nur für ein gutes Drittel der männlichen Befragten ist dies ebenfalls relevant. Für sie sind Landschaft und Erlebnis entscheidend bei der Urlaubsplanung. 23,3% der Frauen lassen sich von Reisekatalogen inspirieren und zu Urlaubsbuchungen anregen, nur bei 10,9% der Männer ist dies ebenso. Sie fragen lieber ihre Freunde nach deren Erfahrungen oder schauen im Internet, was gerade angesagt ist. Männer sind auch eher für Spontanbuchungen direkt vor Ort zu haben: Jeder fünfte macht das üblicherweise im Urlaub, aber nur jede achte Frau.

3. Stellenwert von Urlaubsreisen

Die Antworten auf die Frage „Was ist Ihnen im Urlaub am wichtigsten?“ bedienen ein weit verbreitetes Geschlechter-Klischee: Während Männer im Urlaub in erster Linie Spaß und Unterhaltung suchen, ist Frauen Zeit für die Familie am wichtigsten. Wie die Umfrage weiters zeigt, sind Männer reisefreudiger als Frauen. So bekundeten 58,3% der Männer, dass das Reisen in ihrem Leben einen hohen Stellenwert hat, jedoch nur 47,8% der Österreicherinnen.

4. Frauen reisen nach dem Motto „Safety first“

Nahezu jede der befragten Frauen (96,1%) nimmt alle notwendigen Medikamente mit in den Urlaub. Zudem packen drei von vier Frauen ein Erste-Hilfe-Set ein. Das Thema Impfungen ist für beide Geschlechter wichtig: 83% der Frauen und 77% der Männer achten vor dem Urlaub auf ihren Impfschutz. Eine Liste mit wichtigen Telefonnummern wird meist nur bei Auslandsurlauben mitgenommen, ebenfalls häufiger von Frauen (47,5%) als von Männern (40,9%).

5. Furcht vor Staus

Wertvolle Urlaubszeit im Stau zu verlieren, davor fürchten sich in erster Linie die Österreicherinnen (47,4%). Für Männer spielt das eher eine untergeordnete Rolle (34,8%). Das Risiko, wegen einer Autopanne unfreiwillig halt machen zu müssen, sieht fast ein Fünftel der Frauen als sehr hoch bzw. hoch an, aber nur 13,4% der Männer. Vor einem Unfall während der Reise fürchten sich Männer und Frauen nahezu gleichermaßen (durchschnittlich 16,6%). (red) 


  allianz, allianz partners, umfrage, reisevorlieben, reisevorstellungen, reiseplanung


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.