| schiff

Ruefa: gut beraten auf hoher See

Die Angebotsvielfalt der Kreuzfahrten erfordert heute mehr denn je genaue Information vor der Buchung, um an Bord das Wow-Erlebnis nicht durch unangenehme Überraschungen zu schmälern. Ruefa weiß, was es dabei zu beachten gilt.

„Wir verzeichnen auch für 2018 einen deutlichen Zuwachs bei den Passagierzahlen und erwarten uns ein zweistelliges Umsatzplus“, erzählt Ruefa-Geschäftsführer Walter Krahl. Bereits 2017 wurde ein Plus von rund 14% beim Umsatz erzielt. Um solche Zahlen erreichen zu können, wird das Angebot laufend ausgebaut. Darunter sind Segelkreuzfahrten, Gourmetkreuzfahrten oder Wellnesskreuzfahrten. Es gibt immer mehr Themenkreuzfahrten oder Seereisen zu abgelegenen Orten sowie die unterschiedlichsten Angebote passgenau für die Bedürfnisse von Familien, Pärchen oder Singles. Klassische Routen im Mittelmeer erfreuen sich zwar noch immer großer Beliebtheit, jedoch sorgen vor allem außergewöhnliche Destinationen und Themenkreuzfahrten für einen großen Zuwachs an Passagierzahlen. Dessen ist man sich bei Ruefa bewusst, weshalb man heuer unter anderem die TCB-Cruise durchs westliche Mittelmeer im Angebot hat. Dabei kommen Elvis-Fans auf ihre Kosten, denn an Bord sind auch Priscilla Presley, die über ihr Leben mit dem King of Rock berichtet, der Sänger Dennis Jale sowie Musiker der Live-Band von Elvis Presley. Gegenstück dazu ist eine Expeditionsfahrt in die Antarktis mit der HANSEATIC inspiration, die Anfang Jänner 2020 in See sticht und ein naturnahes Reiseerlebnis der Extraklasse zwischen Eisbergen, Pinguinen und Robben verspricht.

„300 von 500 Ruefa-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind sogenannte ‚Cruise Champions‘, haben also eine spezielle Ausbildung zum Thema Kreuzfahrten abgeschlossen. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch können alle wichtigen Fragen geklärt werden“, betont Walter Krahl.

Tipps aus dem Reisebüro:

  • Die Route der Kreuzfahrt ist oft das erste Auswahlkriterium. Neben den Häfen, die das Schiff anläuft, sollte man auch die Dauer der Landgänge berücksichtigen.
  • Außerdem sollte sich die Frage gestellt werden, ob der Abfahrts- bzw. Ankunftshafen des Schiffs leicht zu erreichen ist, bzw. ob die An- und Abreise im Preis der Kreuzfahrt enthalten ist.
  • Viele Schiffe bieten Programme für verschiedene Zielgruppen an, so sollte man beispielsweise auch berücksichtigen, ob ein Kinderbetreuungsprogramm benötigt wird.
  • Abklären, welche Kabinenkategorie und Preisklasse bevorzugt wird Die Größe des Schiffs macht einen Unterschied, wenn es darum geht, welche Häfen angesteuert werden können.
  • Unterschiedliche Kreuzfahrtunternehmen sprechen Gäste aus unterschiedlichen Regionen an. Während man auf Reisen der AIDA Kreuzfahrten, TUI Mein Schiff oder Hapag-Lloyd eher deutschsprachiges Publikum vorfindet, trifft man auf den Costa-Schiffen sehr wahrscheinlich auf viele italienische Passagiere und auf Cruises mit Norwegian Cruise Line dann auf sehr internationales und auch amerikanisches Publikum. Dabei gilt es auch die Bordsprache zu beachten.

(red)


  ruefa, kreuzfahrt, tipps, schiff, reisebüro


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.