| geschäftsreisen

Mega-Deal: American Express will HRG übernehmen

American Express Global Business Travel möchte seinen Noch-Wettbewerber am Geschäftsreisemarkt, die Hogg Robinson Group, übernehmen. Laut Mitteilung von HRG herrsche bereits Einigung über ein entsprechendes Kaufangebot.

GBT bietet dabei pro freie oder noch zu herausgebende HRG-Aktie maximal 120 Pence. Seit Bekanntwerden der Übernahme-Offerte liegt der HRG-Kurs bereits bei 116 Pence pro Aktie. Laut Mitteilung haben die aktuell größten Anteilseigner von HRG, die Firma Boron und die Dnata dem Kauf bereits zugestimmt, allerdings muss dieser noch von den Behörden geprüft werden.

Darüber hinaus will die HRG ihre Technologie-Tochter Fraedom, die HRG erst vor knapp drei Jahren gegründet hatte, noch vor der geplanten Übernahme durch Amex an den Kreditkarten-Anbieter Visa verkaufen. Der Kaufpreis liege bei 141,75 Mio. GBP. (red)


  amex, american express business travel, hogg robinson group, visa, geschäftsreisen, fusionierung, verkauf


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Michaela Trpin

Autor/in:

Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Crossmediale Marketingkommunikation studiert und versteht es, ihre im Bachelor- und Masterstudium erlernten Kenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen hat sie, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht. Im Verlag betreut sie die Themen Karibik, Lateinamerika und Luxusreisen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.