| flug

Air France mit neuem Testzentrum für Triebwerke

Air France Industries hat vergangene Woche am Flughafen Paris-Charles de Gaulle ein neues Triebwerk-Testzentrum eingeweiht.

43 Mio. EUR wurden in die neue Einrichtung mit dem Namen Zephyr investiert. Jährlich sollen hier rund 300 Triebwerke getestet werden, darunter über hundert „Very Big Engines“ (VBE).

Mit dem neuen Testzentrum optimiert Air France Industries den Kundenservice sowohl bei den Abläufen als auch den Kosten. Im neuen Testcenter kann Air France Industries KLM Engineering & Maintenance (AFI KLM E&M) das Wartungsverfahren sämtlicher Triebwerke des Typs GE90-94/115 der Boeing 777 sowie des Typs CFM56 der Airbus A320 Familie und des A340 durchführen. Darüber hinaus ist Zephyr zur Prüfung der GP7200 Triebwerke des Airbus A380 eingerichtet und kann an Triebwerke zukünftiger Flugzeugtypen angepasst werden.

Besonderen Wert legte das Unternehmen beim Bau der 5.000qm großen Anlage auf seine ökologische Verantwortung. Dabei wurden sämtliche HQE-Kriterien (High Quality Environmental standard) berücksichtigt wie Wärme-, Schall- und Vibrationsdämmung, Ergonomie und Umwelt. (red)


  air france, triebwerke, testzentrum


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.