| flughafen

Kaufmann wird AR-Chef von Airports Kosice und Malta

Der wegen massiver Kostenüberschreitungen beim Terminal Skylink abgesägte Chef des Flughafen Wien, Herbert Kaufmann, wird zwei Jahre lang Aufsichtsratschef der Airports Kosice und Malta, an denen Wien eine Minderheitsbeteiligung hält.

Beim Flughafen Friedrichshafen (25% Beteiligung) wird Kaufmann einfaches Aufsichtsratsmitglied, bestätigte ein Airport-Sprecher einen "Standard"-Bericht (Dienstagausgabe). Dies ist Teil der Vertragsauflösung - Kaufmann muss ja Ende des Jahres seinen Hut nehmen. Die Verträge seiner Vorstandskollegen Ernest Gabmann und Gerhard Schmid werden erst per Ende Dezember 2011 beendet.

Die Aufsichtsratsposten zählen laut Zeitung zur zweijährigen Konsulententätigkeit, für die Kaufmann 350.000 EUR bekommen soll. Airport-Sprecher Peter Kleemann wollte diese Summe der APA am Montagabend nicht bestätigen: "Über Details wird noch verhandelt." Kaufmann erhält für sein vorzeitiges Ausscheiden darüber hinaus eine Einmalzahlung von 350.000 EUR, wie bereits vergangene Woche bekannt wurde.

Bei den Flughäfen Kosice und Malta muss nun Karin Zipperer ihren Aufsichtsratsposten räumen, sie bleibt aber weiterhin bei der Flughafen Wien AG. Auch Werner Hackenberg, Kontrollor beim Airport Friedrichshafen, muss seine Funktion zurücklegen, er verbleibt ebenfalls im Unternehmen, sagte Kleemann. (APA/red)


  fluhafen wien, flughafen malta


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.