| news | destination

EU-Minister gegen Grenzschließungen


Foto: Stephen Rees / shutterstock.com
Die für Wettbewerbsfähigkeit zuständigen EU-Minister haben sich für offene Grenzen ausgesprochen.

Trotz ständig steigender Infektionszahlen in ganz Europa haben sich die EU-Minister in einer informellen Videokonferenz klar gegen Grenzschließungen wie im Frühjahr positioniert.

„Unter keinen Umständen werden wir die Grenzen wieder schließen. Da waren wir uns alle einig“, sagte der für Binnenmarktfragen zuständige EU-Kommissar Thierry Breton heute.

Säule der Widerstandsfähigkeit

Der gemeinsame europäische Binnenmarkt sei „eine Säule der Widerstandsfähigkeit Europas“, so Breton weiter. Auch der deutsche Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beurteilt die Lage ähnlich: „Wir sind alle sehr besorgt aufgrund der hohen Ausbreitungsgeschwindigkeit der Corona-Pandemie.“ Man wolle Grenzschließungen vermeiden. Ähnlich hatte sich zuvor das Auswärtige Amt geäußert. Das Frühjahr habe gezeigt, dass Grenzschließungen „nicht in unser aller Sinn" seien, sagt eine Sprecherin. Sie verwies auf Störungen beim Warenverkehr und des Verkehrsflusses. (APA/red.)


  EU, corona, grenzschließungen, maßnahmen


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.