| advertorial» destination

Wandern für Fortgeschrittene


Wanderlust in Ungarn
Ganz im Nordosten des Landes, als Teil der nördlichen Mittelgebirge, reihen sich das Matra-, das Bükk- und das Zemplén-Gebirge aneinander. In diesem Gebiet lassen insgesamt 1.000 Kilometer an markierten Wanderwegen die Herzen von Aktivurlaubern höherschlagen. 

Mit einem Wegenetz von rund 400 Kilometern und dem höchsten Berg Ungarns, dem 1.014 Meter hohen Kékestetö, ist das Matra-Gebirge bei Einheimischen wie auch bei zahlreichen ausländischen Besuchern ein gleichermaßen beliebtes Wanderziel. Vom Luftkurort Mátrafüred aus ist das „Dach Ungarns“ bequem zu Fuß zu erreichen. Oben angelangt, gilt es die wohlverdiente Jause gewürzt mit einem herrlichen Panoramablick zu genießen.

Die grüne Lunge

Das angrenzende Bükk-Gebirge, der zweithöchste Gebirgszug des Landes, wird dank seiner üppigen Wälder auch als grüne Lunge Ungarns bezeichnet. Unzählige schattige Wege durch wild anmutende, ursprüngliche Eichen- und Buchenwälder laden hier zu ausgiebigen Touren ein. Entlang dieser locken kleine Seen und Flüsse, klare Bäche und Wasserfälle mit einer Abkühlung. Es lohnt sich, an derlei Plätzen innezuhalten, den Blick auf das Wesentliche zu richten und den Beinen eine friedvolle Auszeit zu gönnen. Ist man im Nationalpark Bükk unterwegs, sollte ein Besuch des traditionsreichen Lipizzanergestüts Szilvásvárad nicht fehlen. Die edlen Tiere, die hier gezüchtet werden, begeistern Groß und Klein gleichermaßen. Vom Ort Szilvásvárad aus bringt zudem eine Schmalspurbahn Besucher durch das Szalajka Tal zum schönsten Wasserfall des Landes. Allein die halbstündige Fahrt in den offenen Wagons, die sich an steilen Berghängen und treppenförmig angelegten Fischteichen vorbeischlängeln, ist ein Erlebnis für sich. Am Ziel angekommen begeistert der Schleierwasserfall, der sich in unzähligen breiten Stufen seinen Weg durch die unberührte Natur bahnt. Über einen gekennzeichneten Wanderweg erreicht man in 15 Minuten die Istállóskö Höhle, in der vor 40.000 Jahren Urmenschen lebten, was Werkzeuge und Knochenfunde eindrucksvoll belegen. Von hier geht es für geübte Wanderer weiter, steil bergauf zum Istállóskö, dem höchsten Gipfel des Bükk-Gebirges.

Geologische Besonderheiten

Im angrenzenden Nationalpark Aggtelek, der ebenfalls mit seiner großartigen Landschaft zu beeindrucken vermag, lässt sich auf den zahlreichen ausgeschilderten Routen nicht nur die Natur erkunden, Besuchern wird auch ein spannender Einblick in die dörfliche Lebensweise der Einheimischen gewährt. Das hier gelegene, größte Tropfsteinhöhlensystem Europas zeugt von Ungarns Reichtum an geologischen Besonderheiten. Eine ausgesprochen beliebte Wanderung führt über die Karstfläche des Nationalparks nach Jósvafő und verbindet damit die beiden größten Eingänge der Höhlen von Aggtelek, die stolz das Siegel des UNESCO-Weltkulturerbes tragen. Die Zemplén-Berge im äußersten Nordosten des Landes bestechen mit ihren eigenwilligen Gipfeln und lassen Wanderfreunde auf insgesamt 26 abwechslungsreichen Routen die ungarische Bergwelt erleben.

Die Südhänge des Gebirges sind mit endlos scheinenden Weingärten bedeckt. Aus dieser Region stammen die wohl berühmtesten Tropfen Ungarns, der Egri Bikaver und der noch viel bekanntere edelsüße Tokaj. Eine Verkostung in einem der zahlreichen Weinkeller der Region sollte als fixes Etappenziel der Wanderungen eingeplant werden.

Kontakt für weitere Infos & Rückfragen:
Ungarisches Tourismusamt
Kinga Farkas
Repräsentantin Deutschland & Österreich, Geschäftsentwicklung
Email: kinga.farkas@mtu.gov.hu


  ungarn, wandern


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.