| schiff

Virtueller Rundgang auf der VIVA Tiara


VIVA Tiara - Foto: VIVA Cruises
Ab Mitte März hätte das komplett renovierte Schiff auf Jungfernfahrt gehen sollen. Doch es kam anders. Anschauen kann man die VIVA Tiara dennoch – virtuell im 360°-Rundgang.

Das erste eigene Schiff von VIVA Cruises, dem Flusskreuzfahrtveranstalter der Schweizer Reederei Scylla AG, die VIVA Tiara, wurde über den Winter komplett renoviert und hätte Mitte März auf Jungfernfahrt gehen sollen. Da das nun nicht möglich ist, lässt sich das neue Schiff virtuell in einem 360°-Rundgang erkunden.

Frischekur

153 Passagiere finden in 76 hellen Außenkabinen Platz, die meisten mit französischem Balkon. Die öffentlichen Bereiche wurden mit neuen Möbeln aufgefrischt; das neue gestaltete VIVA’s Bistro bietet eine zusätzliche Möglichkeit, Mittag- oder Abendessen einzunehmen.

„Genau diesen Stil und Lifestyle möchten wir unseren Gästen bieten. Wir sind untröstlich, dass momentan niemand das Schiff live erleben kann, freuen uns aber unseren Kunden mit dem 360°-Rundgang die Gelegenheit zu bieten, das Schiff schon einmal virtuell kennen zu lernen, bevor wir dann hoffentlich bald wieder die Leinen losmachen können“, sagt Andrea Kruse, COO von VIVA Cruises.

Die Flotte von VIVA Cruises mit Sitz in Düsseldorf umfasst derzeit zehn Flusskreuzfahrt-Schiffe, die maximal 153 Gästen Platz bieten. Fahrgebiete sind Rhein, Donau, Main, Mosel, Elbe, Seine, Rhône und entlang der Ostseeküste. (red.)


  viva cruises, viva tiara, virtueller rundgang


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!







Autor/in:

Herausgeberin / Chefredakteurin

Elo Resch-Pilcik, Mitgründerin des Profi Reisen Verlags im Jahr 1992, kann sich selbst nach 24 Jahren Touristik - noch? - nicht auf eine einzelne Lieblingsdestination festlegen.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.