| flug» destination

Jasmin Airways: neue Fluglinie für Tunesien


Jasmin Airways
Jasmin Airways, die neue tunesische Airline mit Basis am Flughafen Enfidha-Hammamet, eröffnet neue Möglichkeiten für Reiseveranstalter im In- und Ausland.

Nach Tunisair, Nouvelair und Syphax Airlines hat nun auch Jasmin Airline, gegründet von Abderrazak Ben Amara, am 5. Dezember 2019 das AOC (Air Operator’s Certificate) erhalten, wie das Tunesische Fremdenverkehrsamt mitteilt.

„Unser Heimatflughafen Enfidha liegt zwischen den Badeorten Hammamet und Sousse, ideal für kurze Transferzeiten unserer Chartergäste. Die zweite Basis für den touristischen Flugverkehr wird der Flughafen Djerba sein“, stellt Ben Amara in Aussicht. Jasmin Airways werde außerdem alle internationalen Flughäfen in Tunesien bedienen und somit auch neue Perspektiven für die Regionen Tozeur und Tabarka eröffnen. Geplant sind Flüge auf der Kurz- und Mittelstrecke in Europa und in der Region Mittlerer Osten und Nordafrika. 

Neue Flotte für Tunisair

Rechtzeitig zum 10. Geburtstag des Flughafens Enfidha Hammamet, bestätigt der tunesische Tourismusminister René Trabelsi außerdem den Erwerb von fünf neuen Flugzeugen der Type Airbus von Tunisair. In der Wintersaison verbindet Tunisair drei Mal wöchentlich Wien mit Tunis.

(red)


  tunesien, enfidha-hammamet, jasmin airways, tunisair, flotte, airbus


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.