| veranstalter

BILLA Reisen-Studie: Wie reisen die Österreicher?


Mit der Familie in den Urlaub
Frau und Herr Österreicher verreisen am liebsten mit dem Partner bzw. der Partnerin, buchen früh, suchen im Urlaub Erholung und bleiben auch gerne im Heimatland – so das Ergebnis einer aktuellen Studie von Billa Reisen.

Die repräsentative Umfrage wurde von marketmind umgesetzt. Gefragt wurde, welche Art von Reise Frau und Herr Österreicher bevorzugen, wohin es gehen soll und wie hoch die Pauschalreise bei der Reiseplanung im Kurs steht. „Die Wünsche unserer Kunden zu kennen ist uns wichtig und ermöglicht uns das beste Urlaubserlebnis zu bieten“, erklärt Martin Fast, Geschäftsführer der REWE Austria Touristik. „In den vergangenen 20 Jahren haben mehrere Millionen Gäste das vielseitige Pauschalreise-Angebot von Billa Reisen in Anspruch genommen. Sie kennen die Vorteile dieser Art zu verreisen und vertrauen auf Billa Reisen als verlässlichen Veranstalter.“

Am liebsten mit den Liebsten

Die Studie zeigt auf, dass private Reisen zum Großteil in Begleitung und gar in drei Viertel (75%) der Fälle Partner miteinander verreisen. Etwas mehr als ein Viertel (29%) der Befragten gibt an, bei ihren Reisen von Freunden und Bekannten begleitet zu werden, während nur rund 7% Privatreisen allein antritt. In rund zwei Drittel aller Privatreisen (67%) nehmen auch Kinder teil.

Das Angebot für Familien nehme bei Billa Reisen einen großen Stellenwert ein und werde für den Sommer 2020 mit Kinderfestpreisen, Familienzimmern sowie besonderen Angebote für Familien ausgebaut, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens.

Entspannung oder Action?

Wenig überraschend sucht der Großteil der Befragten (59%) Erholung im Urlaub und setzt auf den klassischen Bade- und Strandurlaub. Hoch im Kurs stehen nach Städtereisen (56%) und Wellnessaufenthalten (41%) die Pauschalreisen und (all inclusive) Cluburlaub (31%). Unter Familien mit Kindern liegen die Werte teilweise noch höher: Ganze 71% der Privatreisen mit Kinderbegleitung sieht im Strandurlaub die perfekte Urlaubsform und 41% vertrauen auf ein Pauschalreiseangebot.

Wohin soll es gehen und wie?

Nicht unbedingt in den eigenen vier Wänden bleiben aber auf jeden Fall im Heimatland Österreich – darüber sind sich 61% der befragten Personen einig. Im Sommer 2020 verspricht Österreich ein Top Ziel unter Urlaubern zu werden, weshalb Billa Reisen die Kapazitäten in Österreich um rund 30 neue Hotels aufgestockt hat.

Auf der Beliebtheitsskala ganz oben stehen auch Italien (50%) und Kroatien (40%) dicht gefolgt von Griechenland und Spanien (jeweils 35%). Bei Reisen mit Kindern stehen Italien und Kroatien noch höher im Kurs. Spanien ist vor allem bei Reisen ohne Kinder beliebt. Gebucht wird in den meisten Fällen über das Reisebüro bzw. einen Veranstalter (62%).

Etwas mehr als die Hälfte (52%) geht den Weg über online Buchungsplattformen und 39% geben an, direkt bei Hotels bzw. Fluggesellschaften zu buchen. Für rund ein Viertel (23%) der Befragten ist die Buchung über eine der Reiseschienen diverser Supermarktketten präferierter Buchungskanal. Frühbuchernation Dass Österreich eine Frühbuchernation ist, bestätigen auch die Ergebnisse der Studie: Bis Ende März haben 67% der Befragten ihren Sommerurlaub bereits gebucht. „Das lohnt sich in der Tat“, mein Fast dazu. „Billa Reisen bringt 2020 die bisher besten Frühbucherangebote auf den Markt und bietet in vielen beliebten Urlaubszielen noch höhere Frühbucherermäßigungen und teilweise erweiterte Gültigkeitszeiträume an. Natürlich ist es verlockend auf Last Minute Angebote zu warten, doch dann ist die Auswahl der Hotels deutlich kleiner. Oft sind jene Produkte nicht mehr buchbar, über die sich Frühbucher sehr gefreut haben.“

In der Studie gaben 59% der Befragten an, für eine Flugreise mehr als 750 EUR pro Kopf zu kalkulieren, bei Autoreisen sind es nur 34%, die über 750 EUR ausgeben möchten. Die Studie wurde von BILLA Reisen beauftragt und von marketmind durchgeführt. Im Rahmen der repräsentativen Umfrage wurden zwischen 19. und 22. November 2019 303 Personen zwischen 18 und 75 Jahren befragt. Mehrfachangaben waren bei der Beantwortung der Studienfragen möglich. (red)


  billareisen, rewe austria touristik, studie, umfrage, reiseverhalten


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: Christiane Reitshammer privat

Autor/in:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams und ist nun als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.