| destination» technologie

Reisehinweise - powered by A3M für die Woche 47


Generalstreik in Kolumbien
tip-online hat mit dem Experten für Kriseninformationsmanagement - A3M Global Monitoring - eine Kooperation geschlossen. Jede Woche werden wir Sie auf bevorstehende Ereignisse hinweisen, die für Ihre Reisenden von Relevanz sein könnten.

Streik im öffentlichen Nahverkehr am 18.11. in Rom, Italien

Am 18. November findet ein Streik im öffentlichen Nahverkehr in Rom statt. Im Fall von Arbeitsniederlegungen ist mit größeren Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr zu rechnen. Verspätungen und Ausfälle sind ebenfalls zu erwarten. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten kann es aus organisatorischen Gründen zu Einschränkungen kommen. Reisende sollten Verspätungen in ihrer Planung berücksichtigen und sich vor Antritt der Reise bei ihrem Anbieter oder Reiseveranstalter nach den aktuellen Informationen erkundigen.

Revolutionstag am 20.11. - Mexiko-Stadt, Mexiko

Am 20. November wird in Mexiko-Stadt der Revolutionstag mit einer Parade gefeiert. In dem Zuge ist mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen, Demonstrationen sind ebenfalls möglich. Sie können zu lokalen Verkehrseinschränkungen sowie gewaltsamen Zwischenfällen führen. Reisende sollten Demonstrationen und Proteste meiden, in der Nähe von politischen Veranstaltungen und Einrichtungen erhöhte Vorsicht walten lassen und den Anweisungen der Behörden Folge leisten.

Landesweiter Generalstreik am 21.11. – Kolumbien

Am 21.11. ist in Kolumbien ein landesweiter Generalstreik aus Protest gegen eine Pensionsreform geplant. Daher sollten Reisende mit Einschränkungen im öffentlichen Leben, Verkehrsbehinderungen und erhöhten Sicherheitsvorkehrungen rechnen. Gewaltsame Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten lassen sich nicht ausschließen. Gäste, die sich in dem Land aufhalten, sollten Vorsicht walten lassen, Demonstrationen, Straßenblockaden, Menschenansammlungen sowie Aufmärsche von Sicherheitskräften meiden.

Unabhängigkeitstag am 22.11. – Libanon

Am 22.11. feiern die Menschen im Libanon den Unabhängigkeitstag. Auch in diesem Zuge ist mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen und Demonstrationen sind nicht auszuschließen. Reisende sollten Demonstrationen und Proteste meiden und in der Nähe von politischen Veranstaltungen und Einrichtungen erhöhte Vorsicht walten lassen.

Präsidentschaftswahlen am 24.11. – Uruguay

Am 24.11. findet in Uruguay die zweite Runde von Präsidentschaftswahlen statt. Im Vorfeld sowie nach der Verkündigung der Wahlergebnisse kann es zu Demonstrationen kommen. Aus diesem Grunde ist mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Reisende sollten Demonstrationen und Wahlkampfveranstaltungen grundsätzlich meiden und Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge leisten.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 


  a3m, a3m global monitoring, reisehinweise, reisewarnung, kooperation, service


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Dieter Putz

Autor/in:

Redakteur / Managing Editor

Dieter ist seit knapp 20 Jahren wichtiger Teil des Profi Reisen Verlags-Teams. Fast jedes geschriebene Wort das die Redaktion verlässt, geht über seinen Schreibtisch.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.