| flug

Schweizer Fluggesellschaft ändert Namen


Germania wird zu Chair
Nach dem endgültigen Aus der deutschen Fluggesellschaft Germania ist dieser Name auch bei der gleichnamigen Schweizer Airline Geschichte. Die Gesellschaft hebt ab sofort unter dem Namen Chair Airlines ab.

Man habe sich ganz bewusst für die englische Bezeichnung für "Stuhl" entschieden, teilte die umgetaufte Gesellschaft am Dienstag vor den Medien am Flughafen Zürich mit. Der "Stuhl" stehe für den Sitzplatz im Flugzeug. Mit der farblichen Trennung des roten "ch" und des blauen "air" im Logo deute man auf die Schweizer Herkunft hin.

Dass der Name auf französisch "Fleisch" bedeutet und gleich tönt wie "teuer" (cher), nehmen die Verantwortlichen in Kauf. Man habe sogar humoristische Rückmeldungen aus der Westschweiz erhalten, erklärte Chair-Kommerzchef und Verwaltungsrat Urs Pelizzoni. Den Namen Germania hätte die Schweizer Fluggesellschaft nicht mehr verwenden können. Der Insolvenzverwalter der deutschen Germania habe für die Weiterbenutzung Geld gefordert, so Pelizzoni weiter. (APA / red)


  schweiz, schweizer fluggesellschaft, germania, chair airlines, chair


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.





Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.