| reisebüro

ÖRV und Google präsentieren Digital Tourism Index


Foto: EtiAmmos / shutterstock.com
Die Ergebnisse der Studie „Digital Tourism Index“ zeigen, dass zwar immer mehr Österreicher ihren Urlaub im Web buchen, 42% der Befragten bei ihrer Urlaubsplanung dennoch ein Reisebüro vorziehen.

Drei Viertel der österreichischen Urlauber buchen ihre Reise oder zumindest einzelne Bestandteile wie Flug oder Hotel im Internet. 42% der befragten Österreicher vertrauen ihre Urlaubsplanung Reisebüroagents an. In der Reise-Vorbereitung sind sowohl online (89%) wie auch offline (69%) Recherche-Quellen für den Urlaubsbucher höchst relevant.

„Den Österreichern ist bei ihrer Urlaubsbuchung nach wie vor der direkte Kontakt zu den Reiseprofis wichtig“, so Walter Säckl, ÖRV-Generalsekretär.

Hoch im Kurs steht auch die telefonische Erreichbarkeit der Agents: Für 85% der Befragten ist eine kostenlose Telefon-Hotline wichtig, 67% wünschen sich ein Rückruf-Service auf der Website des Reiseanbieters. Zwei Drittel der Befragten schätzen es, bei nicht mehr verfügbaren Reisen direkt attraktive Alternativen angeboten zu bekommen.

Reiseziel, Reisepreis und Reisezeitraum entscheidend

Fast 70% der Befragten informieren sich vor der Reisebuchung im Internet mit Hilfe ihres Smartphones. Auf die Frage „Wie suchen Sie Ihre Urlaubsziele aus?“ antworteten 61% nach dem Urlaubsland. Für 43% ist der Preis das wichtigste Argument für eine Reise, für 41% der verfügbare Reisezeitraum. Nach Informationen zur Reisevorbereitung suchen 60% der Befragten in Suchmaschinen wie Google, 41% verlassen sich auf Empfehlungen von Bekannten.

Online-Buchungen weiter im Aufwärts-Trend

Laut Studie werden die Online-Buchungen in Österreich weiter zunehmen: 39% der Befragten gaben an, Laptop oder PC künftig häufiger als jetzt für Reisebuchungen nutzen zu wollen, 33% setzen verstärkt das Handy ein, 26% nutzen vermehrt Buchungs-Apps.

“Die Studie zeigt, dass bereits heute ein Drittel der Befragten ihre Reise am Smartphone buchen. Deswegen ist es so wichtig für Unternehmen kontinuierlich an der Geschwindigkeit ihrer Webseite zu arbeiten. Technologien wie AMP (Accelerated Mobile Pages) oder PWA (Progressive Web Apps) können dabei große Hebel für jedes Unternehmen sein” unterstreicht Stefanie Reif, Industry Manager bei Google Austria.

18 % wollen verstärkt im Reisebüro buchen

Bei „Offline-Buchungen“ im Reisebüro sind sich die Urlaubsbucher nicht ganz einig: Während 20% der Befragten angaben, dass sie künftig seltener im Reisebüro buchen wollen, beabsichtigen 18% häufiger als bisher die persönlichen Beratungsdienste der Reiseprofis in Anspruch zu nehmen. (red)


  örv, digital tourism index, google, studie, buchungsangebote, buchung, reisebuchungen, agents


Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!





Foto: privat

Autor/in:

Julia Trillsam hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien studiert. Jetzt ist sie bereit, die Welt zu bereisen. Je sonniger die Destination, desto schneller sind ihre Koffer gepackt.




Touristiknews des Tages
19 Juni 2019


Lesen Sie weitere
Artikel aus dieser Rubrik


Advertising




Tägliche Touristik News für Reisebüro Agents, Counter, Veranstalter, Fluglinien, Kreuzfahrten
Copyright © für alle Artikel: tip / tip-online.at & Profi Reisen Verlagsgesellschaft m.b.H.